Apple kauft AR-Headset Hersteller Vrvana

Vrvana Totem

Der Bericht von TechCrunch fußt auf Aussagen von zwei namentlich nicht genannten Quellen, die mit dem Übernahmedeal vertraut sein sollen. Apple wollte zum Kauf - wie erwartet - nicht Stellung nehmen, dementiert ihn allerdings auch nicht. Vrvana wurde in 2005 gegründet und stellt Augmented Reality Headsets her. Im Gegensatz zu Microsofts VR-Brillen hat Totem den Namen Mixed Reality tatsächlich verdient: Das Gerät beherrscht sowohl die virtuelle als auch die erweiterte Realität. Laut Techcrunch sind bereits einige Mitarbeiter des Start-ups zu Apple nach Kalifornien gezügelt. Es sei nicht klar, welche Produkte Apple verwenden werde.

Die Technik soll 2019 fertig sein, ein erstes AR-Headset könnte daher schon Anfang 2020 veröffentlicht werden.

Related:

Comments

Latest news

Vor Europa-League-Duell | Wenger stärkt Stöger: "Er leistet sehr gute Arbeit"
Stöger ist seit 2013 FC-Trainer und hatte deshalb scherzhaft erklärt: "Für kölsche Verhältnisse bin ich schon der Wenger des FC". Kölns Vize-Präsident Toni Schumacher äußerte schon vor einiger Zeit den Wunsch, Stöger solle der "kölsche Wenger" werden.

Wegen 179 Euro! "Reichsbürger" verletzt Polizisten schwer und flüchtet
Nach dem Zwischenfall am Dienstag suchte der 58-jährige Täter das Weite, wie die Polizei in Neuruppin am Mittwoch mitteilte. Die Fahndung nach dem Mann wurde aufgrund der beglichenen Forderung damit vorerst eingestellt.

Apple iPhone SE 2 könnte im ersten Quartal 2018 erscheinen
Fans des kleinsten aller aktuellen iPhones erhalten heute einen kleinen Hoffnungsschimmer für eine Neuauflage des iPhone SE . Die Fertigung des iPhone SE 2 soll in Indien stattfinden, hier hat man auch bereits teilweise den Erstling hergestellt.

CDU Niedersachsen stimmt über Koalitionsvertrag mit SPD ab
Eine große Koalition ist neu für Niedersachsen und die derzeit einzige politisch realistische Regierungsoption. Die neue Regierungskoalition aus SPD und CDU verfügt gemeinsam über 105 Stimmen, die Opposition über 32.

Skifahrer von Pistengerät überrollt und getötet
Ein laut Bergbahnen 66-jähriger Skifahrer aus den Niederlanden dürfte sich hinter dem Gerät auf der Piste befunden haben. Das Opfer konnte noch am Unfallort reanimiert werden, doch erlag der Skifahrer wenig später seinen Verletzungen.

Other news