FDP-Chef Lindner bleibt bei Nein zu Jamaica

FDP-Chef Lindner beim Eintreffen im Schloss Bellevue Bild AFP

"Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren", ließ FDP-Chef Christian Lindner am Sonntagabend verlauten, und erklärte die Sondierungsgespräche für beendet. Ohne die Grünen hätte es "zweifelsohne" eine Regierungsbildung gegeben, sagte Linder.

"Es gibt Grenzen der Kompromissfähigkeit, wenn es darum geht, einen Partner zu demütigen". Lindner machte die Grünen für das Scheitern der Sondierung verantwortlich. Der CDU-Vorsitzenden Merkel warf er vor, seine Partei benachteiligt zu haben. Daraus wäre keine stabile Regierung geworden. Während die Grünen Geschäfte zu Lasten der FDP gemacht hätten, habe die FDP von Merkel so gut wie keine Unterstützung für ihre Kompromissvorschläge erhalten.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Vapiano steigert Umsatz kräftig - aber Börsengang belastet
Er rechnete deshalb damit, dass der jüngste, seit Anfang November währende Kursrutsch der Papiere nun zu einem Ende kommen sollte. Aktionäre der ersten Stunde durften sich nach dem Börsengang von Vapiano nicht lange über frühe Kursgewinne freuen.

SPD-Chef hält Siemens-Manager für "verantwortungslos"
Siemens-Gesamtbetriebsratschefin Birgit Steinborn hatte gesagt, die Ankündigung des Vorstands sei "keine Basis für Verhandlungen". Dort und an anderen Standorten hatten Beschäftigte und Politiker in den vergangenen Tagen gegen die Streichungspläne protestiert.

Drei Tage falsches Hotel - Gast steht Entschädigung zu
Tatsächlich soll das Zimmer - laut den Feststellungen in der Berufungsinstanz - in einem ekelerregenden Zustand gewesen sein. Den höchsten deutschen Zivilrichtern zufolge entsprach die vom Veranstalter erbrachte Leistung nicht dem Wert der gebuchten.

Other news