Russlands Skeleton-Star für Olympia gesperrt

Auch Skeleton Olympiasieger Alexander Tretjakow wurde

Die vier Sportler gehören allesamt zur Skeleton-Mannschaft.

Alle lebenslang gesperrten Sportler wurden aus den Olympia-Ergebnislisten gestrichen.

Lausanne - Das Internationale Olympische Kommittee (IOC) hat den russischen Skeleton-Star Alexander Tretjakow lebenslang für Olympia gesperrt.

Sotschi - Neben Skeleton-Pilot Alexander Tretjakow erhielten drei weitere Skeleton-Fahrerinnen die Höchststrafe: Bronze-Gewinnerin Jelena Nikitina sowie Olga Potylizina (5.) und Maria Orlowa (6.).

Damit erhöhte sich die Anzahl gesperrter russischer Athleten wegen Dopingverstössen bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi auf zehn. Russland wurden im Zuge dieser Ermittlungen des IOC bislang sechs Medaillen aberkannt, zwei davon in Gold.

Vizeregierungschef Witali Mutko sagte der Agentur Tass, es gebe keine Fakten für Vorwürfen, alle Entscheidungen würden angefochten. Die Kommission unter Leitung des Neuenburgers Denis Oswald versucht mit kriminaltechnischen Methoden zu klären, auf welche Art und Weise russische Sportler in Sotschi betrogen haben könnten. Es geht vor allem um angeblich ausgetauschte oder widerrechtlich geöffnete Dopingproben. Das IOC nennt in seiner Begründung Verstöße gegen die Artikel 2 der IOC-Anti-Doping-Regeln als Grund.

Die Ski-Langläufer haben gegen die IOC-Sperren bereits Berufung vor den Sportgerichtshof CAS eingelegt.

Parallel zum Sportgerichtshof CAS sind nun aber auch die zuständigen Verbände gefordert.

Related:

Comments

Latest news

China: Skype verschwindet aus den App Stores
Aktuell hat es das chinesische Ministerium für öffentliche Sicherheit auf Voice over IP-Clients abgesehen. Schon vor Skype wurden Dienste wie Facebook , WhatsApp und Twitter von der Pekinger Behörde gesperrt.

Schlägerei in Falkensee Zwei Asylbewerber gehen bei Streit mit Messern aufeinander los
Gegen 17.30 Uhr kam es in der Flüchtlingsunterkunft An der Lake in Falkensee unter zwei Afghanen zu einem folgenschweren Streit. Der 19-Jährige wurde von Mitarbeitern des Wachschutzes bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Kilogramm Kokain in Bananenlieferung aus Ecuador gefunden
Stuttgart - Ein Zufall hat zum größten Kokainfund im deutschen Bundesland Baden-Württemberg seit Jahren geführt. Das Kokain, das auf 39 Obstkisten verteilt war, habe einen Marktwert von mehreren Millionen Euro.

"So etwas macht man nicht" - Handball-Chef attackiert Uli Hoeneß
Im Basketball habe "der FC Bayern die Bedeutung wie Maribor im Fußball". "So etwas macht man nicht", sagte der HBL-Boss. Da hat Uli Hoeneß mal wieder einen rausgehauen.

Fatih Akins "Aus dem Nichts" ist bedingungslos emotional
Fatih Akin und Diane Kruger haben sich am Dienstag im Hamburger Rathaus ins Goldene Buch der Stadt eingetragen. Diane Kruger als Katja Sekerci und Denis Moschitto als Danilo Fava in einer Szene des Films "Aus Dem Nichts" .

Other news