Trump unterstützt weiter Senatskandidaten Moore

Jeff Flake

Washington - US-Präsident Donald Trump hat die Anschuldigungen gegen den republikanischen Senatskandidaten Roy Moore heruntergespielt und dessen demokratischen Gegenkandidaten Doug Jones kritisiert.

Dabei hatte der Republikaner unter der Annahme, sein angestecktes Mikrofon sei bereits ausgeschaltet, gesagt: "Falls wir die Partei von Roy Moore und Donald Trump werden, sind wir erledigt".

Trump selbst hatte im September seine Unterstützung für Moore erklärt, nachdem der von ihm favorisierte Bewerber in der parteiinternen Vorwahl zu seiner großen Enttäuschung gegen den 70-Jährigen verloren hatte.

Moore kandidiert in Alabama um den Senatssitz, der durch den Wechsel von Jeff Sessions an die Spitze des Justizministeriums frei geworden ist. Eine der Frauen war damals 14, die andere 16 Jahre alt gewesen, Moore hingegen 32. Moore selbst zieht allerdings auch gegen diese Republikaner zu Felde, die er als Establishment bezeichnet. Die Wahl ist am 12. Dezember. Sein Lager sprach am Dienstag von einem "Drei-Fronten-Krieg" gegen Demokraten, Republikaner und Medien.

Flake liegt nicht zum ersten Mal im Clinch mit Trump; der Republikaner ist als Kritiker des Präsidenten bekannt. Zuvor hatte das Weiße Haus lediglich mitteilen lassen, die Bevölkerung von Alabama solle die Entscheidung fällen, wer der nächste Senator wird.

Anders als ihr Vater stellte sich Ivanka Trump in der vergangenen Woche gegen Moore. "Wir brauchen da keinen liberalen Demokraten", sagte der Präsident.

Moore wurde von Trumps ehemaligem Berater, Stephen Bannon, als Kandidat aufgebaut. Er war unter anderem dadurch aufgefallen, dass er Homosexualität per Gesetz verbieten und Muslimen den Weg in den Kongress versperren wollte. Anhänger des Politikers hatten daraufhin behauptet, Reporter hätten Frauen Tausende Dollar für Anschuldigungen gegen ihn angeboten. Eine der Frauen, Leigh Corfman, sagte dem Sender NBC: " Wenn überhaupt, dann ist es jetzt weniger, weil ich nicht arbeite".

Die Vorsitzenden des Ethik-Ausschusses des Repräsentantenhauses kündigten am Dienstag an, Untersuchungen gegen den demokratischen Abgeordneten John Conyers wegen sexueller Belästigung einzuleiten.

Sechs Frauen haben Moore beschuldigt, als Teenager Teenagerbeziehungen zu führen.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Geflüchteter Soldat aus Nordkorea soll Südkoreas Grenze verletzt haben
Sobald es sein gesundheitlicher Zustand zulässt, soll der Nordkoreaner befragt werden, sagte ein Regierungsvertreter. Der Flüchtende wurde schwer verletzt von südkoreanischen Soldaten in Panmunjom in Sicherheit gebracht.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news