Aubameyang-Flirt mit Atlético: "Viele Dinge können passieren"

Aubameyang zeigte sich aber auch nicht abgeneigt, wenn es zum Stadtrivalen Atletico gehen würde. Aber es waren nicht die Haare und auch nicht die goldfarbene Jacke sowie die dazu passenden Schuhe, die die Aufmerksamkeit auf sich zogen. Seit Donnerstag heißt die dortige Sporthalle "Salle Pierre-Emerick Aubameyang".

"Viele Dinge können auf dem Transfermarkt passieren", wird Aubameyang in der französischen Zeitung Oues-France zitiert, "auch wenn es mehr Gerüchte als reale Dinge gibt". Bedarf nach einem neuen Topstürmer wird im kommenden Sommer wohl Atlético Madrid haben: Der Abgang von Antoine Griezmann gilt als sehr wahrscheinlich.

Was allerdings gegen eine Aubameyang-Transfer zu den Rojiblancos spricht: Sein Vater und auch er hegen grosse Sympathien mit Stadtrivale Real Madrid. Darüber denke ich nicht mehr nach, ich mache mir keinen Kopf.

Aubameyang verriet in Laval auch, dass er seinen Vertrag in Dortmund schon vor längerer Zeit verlängert habe: "Das erste Mal vor einem Jahr, das zweite Mal in diesem Sommer". Dennoch wäre er glücklich, "wenn ich dieses Ziel erreichen würde. Da können eine Menge Dinge passieren". Ob er wirklich bis 2021 beim BVB spielen wird, bleibt abzuwarten. Für diesen Winter ist ein Abschied kein Thema - zumal die Dortmunder kaum in der Lage sein dürften, auf dem eingeschränkten Januar-Markt adäquaten Ersatz zu besorgen.

Related:

Comments

Latest news

Johnson wirft dem Kreml Cyberattacken auf Europa vor
Dabei müssten die Interessen des anderen berücksichtigt und respektiert werden, forderte der russische Chefdiplomat. Der britische Außenminister Boris Johnson nahm sich bei seinem Moskau-Besuch kein Blatt vor den Mund.

US-Steuerreform beschert Daimler und BMW Milliarden
Wie der Dax-Konzern aus München mitteilte, kann die genaue Summe erst mit dem Konzernabschlusses 2017 berechnet werden. Analysten hatten Daimler bislang für das Gesamtjahr einen Konzerngewinn von im Schnitt 9,9 Milliarden Euro zugetraut.

Netflix will zweite Staffel von "Dark"
Von "Dark" werde eine zweite Staffel gedreht, teilte das Produktionsunternehmen Wiedemann & Berg am Mittwoch in München mit. In der ersten Staffel der Serie ging es um das Verschwinden zweiter Kinder in einer deutschen Kleinstadt.

Bad Hersfeld: Mitarbeiter von Amazon streiken zwischen den Jahren
Die Gewerkschaft fordert rund 1.000 Euro Weihnachtsgeld, 1.000 Euro Urlaubsgeld, eine 38 Stundenwoche und sechs Wochen Urlaub für die Beschäftigten.

Auftritte von Charles Dutoit abgesagt
Vier Künstlerinnen haben dem international renommierten Dirigenten erst am Donnerstag sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Klassische Orchester in New York, Chicago und Cleveland gaben bekannt, Dutoit habe bevorstehende Auftritte abgesagt.

Other news