Darts-Legende Taylor siegt - Traum vom 17. WM-Titel lebt

Darts-Legende Taylor siegt - Traum vom 17. WM-Titel lebt

Der 57-jährige Engländer warf am späten Freitagabend Mitfavorit Gary Anderson aus Schottland mit 5:3 aus dem Turnier und untermauerte damit in London seine Ambitionen auf den 17. WM-Titel.

Dort trifft "The Power", der nach der WM seine Karriere als Darts-Profi beendet, auf den zweimaligen Weltmeister Gary Anderson. Der Weltranglistendritte Anderson, der 2015 und 2016 Weltmeister wurde, scheiterte erstmals seit vier Jahren wieder vor dem Finale.

Knapp zwei Stunden zuvor hatte der Weltranglistenerste Michael van Gerwen erst nach hartem Kampf mit 5:4 gegen seinen niederländischen Landsmann Raymond van Barneveld gewonnen.

Im Halbfinale trifft Taylor nun auf Überraschungsmann Jamie Lewis. "Ich bin wirklich froh, dass ich als Sieger herausgekommen bin", sagte der Titelverteidiger nach dem Match. Van Gerwen bekommt es im Halbfinale am Samstagabend mit dem englischen Geheimfavoriten Rob Cross zu tun.

Dimitri Van den Bergh (l) aus Belgien besiegte den Österreicher Mensur Suljovic.

Er siegt und siegt und siegt: Jamie "Rasta" Lewis bleibt die große Sensation der Darts-WM im Londoner Alexandra Palace. "Snakebite" zeigte sich zwar im Vergleich zum Erstrundensieg verbessert, hatte gegen Lewis aber letztlich keine Chance und unterlag mit 1:4.

Für Lewis, der sich durch die Vorrunde hatte kämpfen müssen und in Runde 2 mit Peter Wright die Nr. Bei seinem glatten 5:0-Erfolg gab Lewis lediglich fünf Legs gegen "Demolition Man" Webster ab, der ein Darts-Debakel erlebte. "Ich habe es mir auch nicht so leicht vorgestellt, habe aber zur richtigen Zeit die richtigen Sachen gemacht", sagte Lewis beim TV-Sender Sport1.

Related:

Comments

Latest news

Chinesisches Schiff beschlagnahmt - China: kein Öl gehandelt
Wie " Zeit Online " berichtet, sei der Grund dafür, dass die Schiffe Güter transportierten, die unter die Sanktionen fallen. Derartiges über Medien zu verbreiten, sei nicht förderlich für das gegenseitige Vertrauen und die Zusammenarbeit.

Erste Kontakte zwischen Merkel und Trump sorgten für Irritationen
Die USA und die EU hatten zuvor mehrere Jahre über das transatlantische Handelsabkommen TTIP verhandelt. Deutsche Regierungsvertreter seien erschrocken gewesen über die Unkenntnisse.

Verschütteter Snowboarder ruft mit Handy um Hilfe
Der Mann erlitt leichte Verletzungen und eine Unterkühlung und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus in Deutschland gebracht. Demnach schaffte es der 43-jährige Deutsche, unter den Schneemassen via Handy einen Alarm auszulösen.

VW ruft Verfassungsgericht an
Denn Ende 2018 verjähren sämtliche Schadensersatzansprüche von geprellten Kunden und Aktionären gegenüber Volkswagen. Die Einsetzung des Sonderermittlers will VW jetzt unter allen Umständen verhindern, berichten "SZ", NDR und WDR.

Zwei Kinder in Berlin durch Silvester-Böller teils schwer verletzt
Dabei traf er das Auge des Kindes, das schwer verletzt ins Virchow-Krankenhaus gebracht werden musste. Das zweite Kind trug leichte Verletzungen davon, der Jüngste blieb unverletzt.

Other news