Schrecksekunde im Old Trafford: Kopfverletzung bei Lukaku

Manchester United v Southampton- Premier League

Aus kurzer Distanz vergab er die große Chance auf das 1:0 im Premier-League-Heimspiel gegen Southampton.

Bereits nach acht Minuten verletzte sich Stürmer Romelu Lukaku bei einem Zusammenprall mit Southampton-Verteidiger Wesley Hoedt und musste ausgewechselt werden.

Der Nationalspieler Belgiens blieb nachdem Zusammenstoß am Boden liegen und wurde sofort vom medizinischen Personal versorgt. Lukaku wurde lange behandelt, schien ansprechbar zu sein. Für ihn kam Marcus Rashford ins Spiel. Einen Matic-Schuss, der auch so den Weg ins Tor gefunden hätte, drückte der Franzose aus Abseitsposition noch über die Linie, sodass der Treffer aberkannt wurde.

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat in der 21.

Henrich Mchitarjan, der bei ManUnited von Beginn an spielte, konnte im Sturm nicht überzeugen und wurde bei seiner Auswechslung in der 65. Minute von den eigenen Fans mit hämischem Applaus bedacht.

Related:

Comments

Latest news

Fünf neue Lotto-Millionäre in Baden-Württemberg
Ein weiterer Millionentreffer ging an einen Tipper in einer Gemeinde im Alb-Donau-Kreis mit der Losnummer 824892. Zum Abruf der Gewinnsumme müssen sie die gültige Spielquittung vorlegen.

Dax beendet das Börsenjahr 2017
Dies waren zwar 0,48 Prozent weniger als am Vortag, jedoch 12,5 Prozent mehr als zu Jahresbeginn. Das deutsche Börsenbarometer verbuchte damit das sechste Gewinnjahr in Folge.

Schäuble: AfD soll konsensfähigen Kandidaten aufstellen
Er hatte die Geltung der Religionsfreiheit für Muslime in Frage gestellt, die übrigen Fraktionen werfen ihm deshalb eine islamfeindliche Haltung vor.

Oberstes Gericht weist Nawalnys Einspruch zurück
Russlands Oberstes Gericht wies am Samstag den Einspruch Nawalnys gegen den entsprechenden Beschluss der Wahlkommission zurück. Er hat vor Kurzem seine neuerliche Kandidatur bekannt gegeben und tritt dabei als unabhängiger Kandidat an.

Nach Comeback: Woods will 2018 "volles Pensum" absolvieren
Eine Fix-Zusage für seine Teilnahme gab der Superstar in einem Blog-Eintrag auf seiner Website zu Jahresende aber nicht ab. Dennoch machte der 14-malige Major-Champion zunächst keine konkreten Angaben zu seinem Turnierkalender 2018.

Other news