Liverpool schlägt Leicester 2:1 - Chelsea mit Kantersieg

FC Liverpool- Leicester City

Der FC Liverpool hat zum Abschluss des Fußballjahres 2017 einen Erfolg in der englischen Premier League gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp drehte vor heimischem Publikum das Spiel gegen Leicester City und siegte dank Doppel-Torschütze Mohamed Salah nach einem Rückstand noch mit 2:1 (0:1).

Meister FC Chelsea schlug Stoke City klar mit 5:0 (3:0).

Der deutsche Teammanager David Wagner kam mit Huddersfield Town gegen den FC Burnley nicht über ein torloses Remis hinaus.

Liverpool geriet an der Anfield Road früh in Rückstand.

Wie sehr Liverpool den Niederländer braucht, zeigte sich bereits in der dritten Minute: Die Gäste schalteten nach einem unpräzisen Pass des Ex-Schalkers Joel Matip schnell um, der deutsche Torhüter Loris Karius war gegen Jamie Vardy chancenlos.

In der zweiten Hälfte gelang Salah erst der verdiente Ausgleich (52.) und dann das Siegtor (76.) für die Reds.

Eine Statistik unterstreicht die aktuelle Topform des Stürmers: Salah hat in dieser Saison in allen Pflichtspielen mehr Tore erzielt (23) als 8 Premier-League-Klubs. Doch der Senegalese hatte beide Male zuvor im Abseits gestanden, weshalb seine Treffer nicht zählten. Der Abwehrspieler, der für die Rekordsumme von rund 84 Millionen Euro verpflichtet worden war, ist erst ab Januar spielberechtigt. Liverpool geht damit als Tabellenvierter ins neue Jahr. Nach der Halbzeit erhöhte Willian (73.) per Foulelfmeter, bevor Davide Zappacosta (88.) den Endstand markierte. Chelsea überholte durch den Sieg zumindest vorläufig Manchester United und rückte auf Platz zwei der Tabelle vor. Die Reds gewannen gegen Leicester City 2:1 (0:1) und festigten Platz vier. Den Führungstreffer von Watfords André Carrillo aus der elften Spielminute verwandelten Jordan Ayew (86.) und Luciano Narsingh (90.) in einen 2:1-Auswärtssieg. Swansea bleibt aber trotz des Erfolgs auf einem Abstiegsplatz.

Related:

Comments

Latest news

USA fordern weltweite Unterstützung der Proteste im Iran
Am Donnerstag waren bei regierungskritischen Protesten in Mashhad mindestens 52 Menschen festgenommen worden. Doch zunehmend wurde auch politischer Unmut über die iranische Führung um Präsident Hassan Rouhani laut.

Das Gemeinsame in den Vordergrund stellen
Sie wünsche sich, dass die Menschen in Deutschland das Gemeinsame wieder deutlicher in den Vordergrund stellen. Merkel nannte die Sicherung von Arbeitsplätzen, die Schaffung neuer Jobs und die Digitalisierung.

Borussia Dortmund will mit Reus verlängern
Der Nationalspieler sei auf und abseits des Platzes für den Club wichtig, meinte Zorc. Borussia Dortmund arbeitet an einer Verlängerung mit Führungsspieler Marco Reus .

Neue EU-Verordnung: Dem Bleigießen an Silvester droht das Aus
Bleigießen ist eine beliebte Tradition zum Jahreswechsel - ab dem kommenden Jahr aber sollen die Sets nicht mehr verkauft werden. Die Figuren sind nicht ganz so ausgeprägt wie die aus Blei, das Spiel ist aber viel gesünder und umweltfreundlicher.

Co-Trainer von Bosz kritisiert Sokratis und großen BVB-Kader
Wir hätten Spieler holen müssen, die unserer Meinung nach gepasst hätten. Über die Hintergründe wurde heftig spekuliert. Du stellst elf auf und der Rest ist fast komplett unzufrieden. "Die Unruhe nahm zu und es entstanden Grüppchen".

Other news