Neun Deutsche fürs Neujahrsspringen qualifiziert

Simon Ammann nimmt Anlauf zum Trainingssprung. Da funktionierte noch alles perfekt

Angeführt von Topfavorit Richard Freitag streben die deutschen Skispringer in Garmisch-Partenkirchen nach ihrem ersten Einzelsieg bei der 66. Vierschanzentournee.

Kamil Stoch (POL), der am Samstag den Tournee-Auftakt am Schattenberg gewonnen hatte, musste sich mit 131,5 m und Rang sechs begnügen. Beim Neujahrsspringen am Montag (14.00 Uhr/ZDF/Eurosport) gilt vor allem der Weltcup-Gesamtführende Freitag als heißer Kandidat für einen Erfolg auf der Olympia-Schanze. "Silvester wird ganz ruhig, wir werden zusammen essen und was spielen".

Insgesamt werden neun Deutsche beim Neujahrsspringen an den Start gehen. Weiter: 15. Andreas Wellinger (GER) 125,4 (130,5) - 17. Die zweite Station der Vierschanzentournee ist Garmisch-Partenkirchen. Auch Karl Geiger und Markus Eisenbichler, die punktgleich Rang 12 belegten, gelang ein ordentliches Resultat bei der Vorausscheidung.

Immer mehr zum großen und einzigen Hoffnungsträger wird derweil Freitag, der sich nicht nur in der Spitze, sondern auch in der Konstanz deutlich vom Rest der Adler abzuheben scheint. "Die Lockerheit ist nicht weg, aber es funktioniert eben nicht auf Knopfdruck", sagte er nach der Qualifikation. "Jetzt werden wir einen gemütlichen Silvesterabend verbringen, die Sprünge analysieren und morgen frisch angreifen", wollte Schuster nicht zu hart mit seinen Jungs ins Gericht gehen. Für den Wettkampf nicht qualifizieren konnten sich die Routiniers Noriaki Kasai (JPN) und Simon Ammann (SUI). Rang ein. Der Toggenburger scheiterte somit um 0,2 Punkte am Cut.

Related:

Comments

Latest news

Borussia Dortmund will mit Reus verlängern
Der Nationalspieler sei auf und abseits des Platzes für den Club wichtig, meinte Zorc. Borussia Dortmund arbeitet an einer Verlängerung mit Führungsspieler Marco Reus .

0:0 bei Crystal Palace Pep verpasst Rekord
Nach 18 Siegen in Folge ist die Erfolgsserie von Manchester City in der englischen Fußball-Premier-League gerissen. Minute gab es Elfmeter für Crystal Palace nach einem Foul von Stirling im Strafraum – doch Milivojevic verschoss.

Co-Trainer von Bosz kritisiert Sokratis und großen BVB-Kader
Wir hätten Spieler holen müssen, die unserer Meinung nach gepasst hätten. Über die Hintergründe wurde heftig spekuliert. Du stellst elf auf und der Rest ist fast komplett unzufrieden. "Die Unruhe nahm zu und es entstanden Grüppchen".

Dieb verschluckt Beute und muss ins Spital
Der 18 Jahre alte Räuber hatte die Seniorin am Sonnabendmittag auf der Mühlenstraße überfallen, als diese vom Einkaufen kam. In der Wigmodistraße gelang es ihnen schließlich den Mann zu stellen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Gaffer behindern Rettungseinsatz nach Unfall in Oberursel
Im hessischen Oberursel ist ein Rentner mit seinem Auto in eine U-Bahn gekracht und eingeklemmt worden. Ein 81-jähriger Oberurseler befuhr mit seinem Renault Clio die Hohemarkstraße in Richtung Innenstadt.

Other news