Berliner Bahnhof Zoo wegen Feuer geräumt

Die Feuerwehr war mit 80 Personen im Einsatz um den Brand beim Bahnhof Zoo unter Kontrolle zu bringen

Im Berliner Bahnhof Zoologischer Garten ist es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen.

Die Feuerwehr war mit über 80 Kräften und Löschfahrzeugen im Einsatz. Um 13:26 Uhr war der Feueralarm eingegangen. Der Bahnhof - einer der wichtigsten Knotenpunkte im öffentlichen Nahverkehr Berlins - musste am Sonntagnachmittag evakuiert werden. Wie Polizei und Feuerwehr mitteilten, wurde auch das Gebäude zwischenzeitlich komplett evakuiert, insgesamt wurden 21 Menschen aus dem "Gefahrenbereich" gebracht. Sie mussten Fluchthauben tragen, um auf ihrem Weg nach draußen einer Rauchvergiftung zu entgehen. Das Feuer sei in einer Zwischendecke auf einer angrenzenden Baustelle entstanden, teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit. Der Rauch war vor allem in Richtung Jebenstraße zu sehen. Zunächst war die Ursache des Rauchs nicht bekannt, dann stelt sich heraus, dass ein Brand auf einem Nachbargrundstück den Alarm ausgelöst hat. Der Rauch sei bis zu dem Bahnhof gezogen. Die Einsatzkräfte suchen nun nach möglichen Glutnestern. Züge können den Bahnhof in Schrittgeschwindigkeit passieren, dürfen dort jedoch nicht halten. Der S-Bahn- und der Regionalverkehr zwischen Tiergarten und Charlottenburg ist unterbrochen. Betroffene Züge wurden zurückgesetzt, unter anderem zum Bahnhof Tiergarten sowie zum Hauptbahnhof.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Neujahrsansprache: Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert "starken Staat"
Zudem verwies Merkel darauf, dass die Zukunft Deutschlands bei all dem untrennbar mit der Zukunft Europas verbunden sei. Nun müssten die Voraussetzungen geschaffen werden, dass es Deutschland auch in zehn, fünfzehn Jahren gut gehe.

Gundremmingen: Block B geht vom Netz
Nach über 33 Jahren wird der Block B des Kernkraftwerks Gundremmingen planmäßig vom Netz genommen. Die Betreibergesellschaft des Kernkraftwerks rechnet im Laufe des Jahres 2018 damit.

WhatsApp: Störungen beim Messengerdienst an Silvester
Besonders die Ballungszentren in Europa, Brasilien, Indien, Malaysia, Israel und in New York sind betroffen. Laut Medienberichten kommt es an Silvester zu Störungen des Messenger-Dienstes Whatsapp.

Liverpool schlägt Leicester 2:1 - Chelsea mit Kantersieg
Der Abwehrspieler, der für die Rekordsumme von rund 84 Millionen Euro verpflichtet worden war, ist erst ab Januar spielberechtigt. Der deutsche Teammanager David Wagner kam mit Huddersfield Town gegen den FC Burnley nicht über ein torloses Remis hinaus.

Other news