Freitag zum Tournee-Auftakt Zweiter hinter Stoch

Richard Freitag steht beim Auftakt der Vierschanzentournee auf dem

Der frühere Skisprung-Star Sven Hannawald bangt um seinen Rekord bei der Vierschanzentournee.

Inzwischen tourt Hannawald wieder mit den besten Springern der Welt.

"Wenn er es schaffen sollte, dann hat er es mit Sicherheit auch verdient". So muss Hannawald nun in allernächster Nähe wieder einmal mit dem Zittern beginnen: Wie im vergangenen Jahr ist der Pole Kamil Stoch rechtzeitig zur Tournee in Form gekommen. Vor der zweiten Station in Garmisch-Partenkirchen, wo am Sonntag (14.00 Uhr) bereits die Qualifikation stattfindet, liegt Eisenbichler damit gut in Position.

Die deutschen Hoffnungen auf einen Gesamtsieg ruhen in diesem Jahr auf dem Weltcupführenden Richard Freitag, der allerdings zum Auftakt der 66. Vierschanzentournee in Oberstdorf nur knapp den erhoffen Sieg verpasste und auf dem 2. Vor den letzten beiden Springern im Finaldurchgang, dem Slowenen Tilen Bartol und Stoch, unterbrach die Jury erneut minutenlang, um abzuwarten, bis der Wind faire Verhältnisse zuließ. "Kamil springt gerade wirklich herausragend", sagt Hannawald. "Es sind noch vier Sprünge, da ist noch lang' nichts entschieden". Er kann ihn aus eigener Kraft schlagen.

Related:

Comments

Latest news

Polizisten in Berlin erneut mit Pyrotechnik beschossen
Wie die Polizei mitteilte, sollen die drei Schießenden von der Gruppe Jugendlicher dabei angefeuert worden sein. Als die Polizisten mit weiteren Unterstützungskräften anrückten und die Gegend absuchten, flüchteten die Täter.

Wie Aldi und Eurowings von billigen Flugtickets profitieren
Ab dem 02.01.2018 können Kunden über die Internetseite Gutscheine für Reisen zu insgesamt acht Reisezielen kaufen. Muss man mit dem Zug zu seinem Abflughafen reisen, ist diese Fahrt mit der Deutschen Bahn im Preis dabei.

Autobahn gesperrt Sechs Tote bei Tanklaster-Crash - darunter zwei Kinder
Brescia (Italien) - Der Zusammenstoß zweier Lastwagen in Norditalien verwandelte die Autobahn 21 in eine tödliche Flammenhölle. Auf einer Autobahn unweit der norditalienischen Stadt Brescia ist am Dienstag ein Lkw in Brand geraten.

Drama am Neujahrstag: Vater erschießt seinen Sohn
Das Opfer galt als psychisch auffällig und gab in den vergangenen Tagen und Monaten häufig Anlass für polizeiliches Einschreiten. Für die Tat benutzte der 64-Jährige der Polizei zufolge eine Pistole, die nach bisherigen Erkenntnissen nicht eingetragen war.

Jetzt muss BVB-Trainer Stöger zeigen, was er wirklich kann
Jetzt sieht er Borussia Dortmund unter dem neuen Trainer Peter Stöger wieder im Aufschwung - und weiß auch, warum das so ist. Innerhalb kürzester Zeit ist es ihm gelungen, zu seinen Spielern durchzudringen, das Feuer in ihnen zu wecken.

Other news