Liverpool schlägt Burnley in Nachspielzeit

Last-Minute-Sieg Liverpool schlägt Burnley mit 2:1

Der FC Liverpool hat in der Premier League einen dramatischen Sieg gefeiert.

Das Team von Jürgen Klopp setzte sich dank des ersten Ligatreffers von Ragnar Klavan in der vierten Minute der Nachspielzeit mit 2:1 (0:0) beim FC Burnley durch.

Der FC Liverpool feiert in der englischen Premier League den dritten Sieg infolge. Liverpool war bei Wind und Regen im Stadion Turf Moor zunächst durch den Ex-Salzburger Sadio Mané (61. Minute) per Drehschuss in Führung gegangen. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit gelang Johann Gudmundsson (87.) der Ausgleich für Burnley, be.

Nur 48 Stunden nach dem 2:1 gegen Leicester City nahm Klopp in Burnley sieben Änderungen in der Startelf vor, drei seiner vier Offensivstars fehlten: Der vom FC Barcelona umworbene Philippe Coutinho (Oberschenkel) und Torjäger Mohamed Salah (Leiste) waren angeschlagen, der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino saß auf der Bank. Bei den Foxes spielte Christian Fuchs durch, Aleksandar Dragovic kam ab der 28. Minute zum Einsatz.

Liverpool liegt mit nun 44 Punkten sicher auf Champions-League-Rang vier vor dem FC Arsenal mit 38 Punkten, der am Mittwoch gegen den zweitplatzierten FC Chelsea unter Druck steht. Gar nicht gut begann 2018 für Trainer David Wagner und Huddersfield Town. An der Tabellenspitze steht souverän Manchester City mit 59 Punkten, das Dienstag gegen den FC Watford antritt.

Related:

Comments

Latest news

Roberto Blanco vergisst während ARD-Silvester-Show offenbar den Text
Seit 45Jahren gehört der Ohrwurm "Ein bisschen Spaß muss sein" zu Roberto Blancos Repertoire. Die Zuschauer nahmen es gelassen und klatschten im Rhythmus mit. "Ich bin der Sänger.

Werner Schuster nominiert für weitere Vierschanzentournee-Stationen
Die deutschen Skispringer gehen mit dem gewohnten Weltcup-Aufgebot um Richard Freitag in die beiden abschließenden Springen der 66.

Vier Kinder von liegengebliebenem Böller verletzt
Auf dem Marktplatz in Senden (Kreis Neu-Ulm) fanden zwei Cousins einen bis dahin nicht explodierten Böller aus der Silvesternacht. Die vier Kinder im Alter von elf bis 14 Jahren wollten im Innenhof eines Gebäudekomplexes ihre noch übrigen Böller zünden.

HSV-Profi Walace eigenmächtig in Brasilien
Der Hamburger SV muss ohne Mittelfeldspieler Walace ins Trainingslager nach Jerez de la Frontera in Andalusien aufbrechen. Doch neue Probleme ließen nicht lange auf sich warten.

Türkische Behörden nehmen erneut dutzende IS-Verdächtige fest
In Istanbul hatte ein IS-Attentäter zu Silvester 2016 in einem bekannten Nachtclub am Bosporus 39 Menschen erschossen. In Istanbul verboten die Behörden in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen Silvesterfeiern in drei zentralen Bezirken.

Other news