OH NEIN! Eisbären-Baby im Tierpark Berlin gestorben

Das waren Tonja und ihr Baby ein paar Tage nach der Geburt.  Bild EPA  TIERPARK BERLIN

Der kleine Eisbär soll nun im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung obduziert werden. Warum das Tier nicht mehr trank, ist noch unklar. "Wir wussten, dass die Jungtiersterblichkeit in den ersten Wochen sehr hoch ist, dennoch sind wir deprimiert und es macht uns traurig", erklärte Eisbären-Kurator Dr.

Einfach nur TRAURIG! Das Eisbären-Baby aus dem Berliner Tierpark ist überraschend verstorben und wurde nur 26 Tage alt. Erst im vergangenen Jahr hatte der Tod des kleinen Eisbären Fritz den Berliner Tierpark und unzählige Fans geschockt. Noch am Neujahrstag hatten Tierpfleger erfreut festgestellt, dass das Eisbärenjunge wohlbehalten war und bei Mutter Tonja trank. Wie in der Natur hatten die Bärenmutter und ihr Baby im Frühjahr die Wurfhöhle verlassen sollen.

Das vor 26 Tagen geborene Eisbären-Weibchen sei ohne ausreichende Flüssigkeitszufuhr dehydriert. Die Begeisterung nach der Geburt war groß gewesen - fast zehn Jahre nach der Euphorie um den berühmten Eisbären Knut aus dem Zoo in West-Berlin. Eisbären-Mutter Tonja hat sich vorbildlich um ihr weibliches Jungtier gekümmert.

Im Tierpark Berlin hat Tonja am 7. Dezember 2017 zum zweiten Mal Eisbärennachwuchs zur Welt gebracht.

Schon bei Fritz galt der Tod des Jungen nicht als Schuld der Eisbärin. Der vier Monate alte Nachwuchs, der ebenfalls von Tonja stammte, war an einer Leberentzündung gestorben. Denn die achtjährige Tonja und ihr sechsjähriger Partner Wolodja sind im besten Eltern-Alter, auch wenn sich der Eisbären-Vater wie in freier Natur nicht um den Nachwuchs kümmert. Fritz war am 3. November 2016 als erstes Eisbärenjunges seit 22 Jahren im Tierpark Friedrichsfelde geboren worden.

Related:

Comments

Latest news

Zwei Touristen auf griechischer Insel tot aufgefunden - sie sollen Deutsche sein
Nach ersten Untersuchungen schloss eine Gerichtsmedizinerin Gewalt von Dritten aus. Sie schätzte, dass das Paar etwa 36 Stunden früher, also etwa am Samstag, starb.

Nach nur 26 Tagen: Das Eisbärbaby im Tierpark Berlin ist tot
Einfach nur TRAURIG! Das Eisbären-Baby aus dem Berliner Tierpark ist überraschend verstorben und wurde nur 26 Tage alt. Das tote Eisbärenbaby wurde demnach am Mittag im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) obduziert.

Gesetzesänderung in Israel: Parlament erschwert mögliche Teilung Jerusalems
Die Palästinenser wollen auf dem Gebiet einen unabhängigen Staat Palästina mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt einrichten. Seit Jahrzehnten wird diskutiert, wie eine Zweistaatenlösung und eine Aufteilung Jerusalems ausgestaltet sein könnte.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news