Feuerwehr holt in Köln einen Toten aus dem Rhein

Wasserschutzpolizei Symbolbild Rust

Die Feuerwehr und die Wasserschutzpolizei in Köln haben am Donnerstagmorgen eine Leiche aus dem Rhein geborgen.

Um 9.30 Uhr ging bei der Feuerwehr der Notruf ein, dass eine Person regungslos im Rhein treibt.

Die Leitstelle alarmierte die Einsatzkräfte gemäß dem Einsatzstichwort "Person droht im Rhein zu ertrinken".

Feuerwehr und Polizei suchten auf dem Wasser und per Hubschrauber, Rettungskräfte brachten sich in Stellung. Auch Taucher waren im Einsatz, um den Mann zu finden.

Der 40-jährige Mann konnte jedoch nur noch tot geborgen werden. Die Kölner Polizei ermittelt nun die Identität des Toten. Fast 70 Kräfte waren im Einsatz.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

BVB macht offenbar bei Mkhitaryan ernst
Und nicht nur das: Mkhitaryan verdient in Manchester 12,5 Millionen Euro - für den BVB ist diese Summe nicht machbar. Watzke selbst hielt sich in der Personalie bislang bedeckt, vermied jedoch kurz vor Weihnachten ein klares Dementi.

Trump zu Nordkoreas Kim: "Mein Atomknopf ist größer"
In seiner Neujahrsansprache hatte Kim die Vereinigten Staaten aufgefordert, Nordkorea als Atommacht anzuerkennen. Pjöngjang hatte angegeben, mit der Hwasong-15 genannten Rakete das gesamte Festland der USA erreichen zu können.

Kritische Sicherheitslücke in allen Prozessoren: Update wird Millionen PCs langsamer machen
In ersten Berichten ist dagegen von Leistungseinbussen von bis zu 30 Prozent die Rede, das wäre deutlich spürbar. Damals hatten Intel-Manager einen Bug im sogenannten Fließkomma-Prozess in dem Chip zunächst heruntergespielt.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news