Trump zu Nordkoreas Kim: "Mein Atomknopf ist größer"

Trumps Äußerung markiert Abkehr von bisherigen Drohungen gegen Kim

Nordkorea hat nach fast zweijähriger Unterbrechung einen Kommunikationskanal mit dem Süden wiedereröffnet. Machthaber Kim Jong Un ordnete an, die Telefonleitung im Grenzort Panmunjom am Mittwochnachmittag (07.30 Uhr MEZ) wieder freizuschalten. Auch die Regierung in Seoul bestätigte, einen Anruf erhalten zu haben.

In seiner Neujahrsansprache hatte sich der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un offen für einen Dialog mit Südkorea gezeigt und gesagt, sein Land habe vor, eine Delegation zu den Olympischen Spielen nach Pyeongchang zu schicken. Machthaber Kim habe erklärt, dass sein "Atomwaffenknopf immer auf seinem Schreibtisch" sei, schrieb Trump im Kurznachrichtendienst Twitter. "Wird jemand aus seinem verarmten und ausgehungerten Regime ihn bitte darüber informieren, dass auch ich einen Atomwaffenknopf habe", so der US-Präsident. Bereits in der Vergangenheit sind sich der US-Präsident und Kim hart angegangen. Die beiden Länder sind seit dem Ende des Koreakriegs 1953 durch eine entmilitarisierte Zone getrennt.

Warum ist Kim plötzlich versöhnlich?

Die direkte Telefonverbindung mit Südkorea hatte Nordkorea im Februar 2016 gekappt. Über die Inhalte des Gespräches am Mittwoch wurde zunächst nichts bekannt.

Nach einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA erklärte der nordkoreanische Vertreter Ri Son Gwon, man sei bei der Kommunikation mit dem Süden ehrlich und aufrichtig. "Wir sind bereit, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, einschließlich der Entsendung unserer Delegation".

Bei der ersten, etwa 20-minütigen Kontaktaufnahme sei es um "technische Details" gegangen, sagte eine Sprecherin des Vereinigungsministeriums in Seoul.

Sportlich qualifiziert sind die Paarläufer Ryom Tae Ok und Kim Ju Sik, allerdings hatte Nordkorea zuletzt eine Meldefrist des Eiskunstlauf-Weltverbandes ISU verstreichen lassen. "Wir hören Berichte, dass Nordkorea möglicherweise einen weiteren Raketentest plant", sagte Haley in New York.

Als Pjöngjang im Bombenhagel unterging. Insgesamt verlaufen 33 Telefon- und Faxleitungen zwischen den beiden Staaten.

Ungeachtet internationaler Proteste und verschärfter Sanktionen treibt Nordkorea seine atomare Aufrüstung voran und richtet immer wieder Drohungen gegen Südkorea und die USA. Es soll dabei um eine Teilnahme Nordkoreas an den Olympischen Spielen im südkoreanischen Pyeongchang im Februar und die Verbesserung der innerkoreanischen Beziehungen gehen. "Alle beteiligten Seiten" sollten die "positive Wende der Ereignisse" nutzen. Man stehe an einem "kritischen Punkt", an einem "Scheideweg".

In seiner Neujahrsansprache hatte Kim die Vereinigten Staaten aufgefordert, Nordkorea als Atommacht anzuerkennen. Unklar ist, wie weit das nordkoreanische Atomprogramm fortgeschritten ist. Pjöngjang hatte angegeben, mit der Hwasong-15 genannten Rakete das gesamte Festland der USA erreichen zu können. Unklar ist aber, ob ein Atomsprengkopf den Wiedereintritt in die Atmosphäre überstehen würde.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Justin Bieber und Selena Gomez: Gemeinsame Neujahrsfeier
Die Glaubensrichtung dahinter ist jedoch umstritten: Die Hillsong Church soll Kritikern zufolge schon sektenähnliche Züge haben. Zu der Zeit ging es ihr gar nicht gut.

Neue Studie: Flüchtlinge für zusätzliche Gewalttaten in Niedersachsen verantwortlich
Flüchtlinge fallen damit deutlich häufiger als Verdächtige einer Gewalttat auf, als es ihrem Anteil an der Bevölkerung entspricht. Dies geht aus einer Studie von Forschern um den Kriminologen Christian Pfeiffer für das Bundesfamilienministerium hervor.

LKA-Bilanz: 17 große Cannabis-Plantagen entdeckt
Ein Gramm Cannabis kostet nach LKA-Angaben im Straßenverkauf zwischen fünf und zehn Euro. Retter: "Man darf aber nicht darauf schließen, dass der Anbau deshalb rückläufig sei".

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news