Ajax-Profi Nouri: Verein und Verband wussten von Herzfehler

Abdelhak Nouri

Nouri ist drei Jahre später, am 8. Juli 2017, in Österreich im Zillertal bei einem Testspiel zwischen Ajax und Werder Bremen zusammengebrochen und liegt seither in einer Art Wachkoma. Nun werden schwere Vorwürfe gegen den niederländischen Fußballverband und Ajax erhoben. Außerdem hätte sich die Familie für weitere Untersuchungen eingesetzt, wenn sie vom Herzfehler gewusst hätte. Der Verein sei darüber in Kenntnis gesetzt worden - die Familie des Mittelfeldspielers allerdings nicht.

Kurz nach dem Zusammenbruch von Abdelhak Nouri zeigen Ajax-Fans eine große Blockfahne mit der Trikotnummer des Spielers. Der Landesverband soll bereits seit einer Routineuntersuchung im April 2014 vom Herzfehler gewusst haben.

Der Befund sei der Familie erst bekanntgeworden, nachdem Ajax Amsterdam kürzlich die medizinischen Unterlagen Nouris an sie ausgehändigt habe, erklärte der Familienanwalt Khalid Kasem laut ANP. Kritik übte sie auch am behandelnden Notarzt, der Nouri nach seinem Zusammenbruch im österreichischen Trainingslager behandelt hatte. Durch den Sauerstoffmangel erlitt er bleibende Hirnschäden. Sie hat Rechtsanwälte eingeschaltet und will auf Schmerzensgeld und Schadensvergütung klagen.

Related:

Comments

Latest news

Polizei stoppt Massenschlägerei mit Warnschuss
Zwei Gruppen von 20 bis 30 Menschen sind am Mittwochabend gegen 18 Uhr auf der Von-Humboldt-Straße in Velbert aneinander geraten. Bei zwei Massenschlägereien in Velbert mit 20 bis 30 Streitenden sind vier Menschen verletzt worden.

Test vor Handball-EM 2018: Deutschland besiegt Island
Nach dem finalen Test gegen Island an diesem Sonntag (14 Uhr) in Neu-Ulm muss er vier Spieler aus seinem 20er-Aufgebot streichen. Acht Tage vor ihrem EM-Auftakt hat Deutschlands Handball-Nationalmannschaft einen überzeugenden Sieg gegen Island erspielt.

Nagelsmann nach TSG-Remis in Rage
Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat in seinem ersten Testspiel in der Winterpause einen Sieg verpasst. Und weiter: "Wir hatten sieben 1:1-Situationen gegen den gegnerischen Torwart, haben aber kein Tor gemacht.

25-Jähriger stirbt bei Lawine am Großglockner
Als die beiden Deutschen nicht ins Tal zurückkehrten, erstattete ein Freund gegen 15.00 Uhr eine Vermisstenanzeige. Da nicht klar war, ob sich noch weitere Personen unter den Schneemassen befinden, wurde die Suche fortgesetzt.

Hoppe rechnet mit "Tatort"-Schreibern ab"
Gute Filme funktionierten nicht nur über die Texte, sondern ganz viel über die Atmosphäre, fügte der Schauspieler hinzu. Im Schnitt haben im vergangenen Jahr 8,91 Millionen Menschen jede Erstausstrahlung der " Tatort "-Krimis gesehen".

Other news