Mainzer schläft betrunken am Steuer ein

Die Polizei stellte bei einem Autofahrer einen erhöhten Blutalkoholwert fest

Ein 40-jähriger Mainzer ist am Freitagabend in Laubenheim betrunken am Steuer eingeschlafen.

Erst durch mehrfaches Klopfen an die Fensterscheibe konnte der offensichtlich alkoholisierte Mann geweckt werden und glänzte vor den Polizisten mit Alkoholatem und Gleichgewichtsproblemen.

Die Polizei stellte bei einem Autofahrer einen erhöhten Blutalkoholwert fest
Die Polizei stellte bei einem Autofahrer einen erhöhten Blutalkoholwert fest

Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,9 Promille.

Zeugen war der 40-Jährige vorher durch seine riskante Fahrweisen aufgefallen - nach den Angaben der Polizei bremste er ab, beschleunigte dann wieder und wechselte mehrfach den Fahrstreifen. Beim unmittelbaren Eintreffen der eingesetzten Streife steht das Fahrzeug in der Oppenheimer Straße mit laufendem Motor am Straßenrand. Im Laufe der Kontrolle beschimpfte und beleidigte er die Beamten. Dem Fahrer wird schließlich eine Blutprobe entnommen, Führerschein und Fahrzeugschlüssel werden sichergestellt.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Iran gibt Trump die Schuld für Proteste
Worin sehen die Machthaber die Ursachen? Im Iran protestieren seit gut einer Woche Gegner der politischen und religiösen Führung. Sie hatten sich zunächst gegen die Wirtschafts- und Außenpolitik der Regierung gerichtet, wurden aber zunehmend systemkritisch.

25-Jähriger bei Lawinenabgang in Osttirol gestorben
Die Suche nach dem zweiten Verschütteten musste in den Abendstunden abgebrochen werden, weil Gefahr für die Retter drohte. Bei dem 25-Jährigen soll es sich um einen Mann aus dem Chiemgau handeln , berichtet heimatzeitung.de.

Legendärer US-Astronaut John Young mit 87 Jahren gestorben
Er hatte als einziger US-Astronaut an allen drei Weltraumprogrammen der Nasa - Gemini, Apollo und Spaceshuttle - teilgenommen. Bis zu seinem Tod lebte er in einem Vorort der texanischen Stadt Houston - ganz in der Nähe des Nasa-Raumfahrtzentrums.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Other news