Mann (39) in Bochum getötet! Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Als die Polizei anrückt, findet sie eine Leiche.

Die Beamten befragten Zeugen und konnten im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung zwei tatverdächtige Männer festnehmen.

Demnach hatte eine Zeugin eine Auseinandersetzung in einem Wohnhaus in Bochum-Wiemelhausen gemeldet, welches nach Angaben von der Staatsanwaltschaft hauptsächlich von Menschen aus der Trinker- und Drogenszene bewohnt wird. Sie soll Anzeichen von Gewalteinwirkung aufgewiesen haben. Mindestens drei Männer sollen aneinander geraten sein.

Bei der Polizei Bochum wurde eine Mordkommission eingerichtet. Weitere Details sind bisher nicht bekannt.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Bericht: BER braucht bis zu eine Milliarde Euro mehr
Demnach belaufen sich allein die Kosten für den Baustellenbetrieb und die Einnahmeausfälle auf rund 25 Millionen Euro pro Monat. Für die Inbetriebnahme und den Ausbau des neuen Berliner Flughafens fehlen einem Bericht zufolge bis zu eine Milliarde Euro.

Iran gibt Trump die Schuld für Proteste
Worin sehen die Machthaber die Ursachen? Im Iran protestieren seit gut einer Woche Gegner der politischen und religiösen Führung. Sie hatten sich zunächst gegen die Wirtschafts- und Außenpolitik der Regierung gerichtet, wurden aber zunehmend systemkritisch.

Sprecherin: Trumps "größerer Atomwaffenknopf" ist ein Faktum
Nur wenige Minuten vor Trumps Tweet hatte der Nachrichtensender Fox News über Kim Jong-uns Neujahrsansprache berichtet. Die Spannungen im Konflikt um Nordkoreas Raketen und Atomprogramm haben sich im vergangen Jahr verschärft.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news