Sprecherin: Trumps "größerer Atomwaffenknopf" ist ein Faktum

Sportpolitik- Koreanische Sportdiplomatie Hoffnung auf Entspannung. Der Sprecher des südkoreanischen Vereinigungsministeriums Baik Tae-hyun bei einer Pressekonferenz

Der US-Präsident Donald Trump hat die Aussage des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong Un zu seinem "Atomwaffenknopf auf dem Schreibtisch" in einem Twitter-Beitrag gekontert.

Kim hatte in seiner Neujahrsansprache erklärt, dass der "Atomwaffenknopf immer auf seinem Schreibtisch" sei, schrieb Trump am Dienstagabend (Ortszeit) und bezog sich dabei auf eine Äußerung Kims in dessen Neujahrsansprache vor zwei Tagen. Und weiter: "Möchte jemand von diesem ausgelaugten und hungrigen Regime ihn bitte informieren, dass ich ebenfalls einen Nuklear-Knopf habe, aber dieser ist viel größer und mächter als seiner, und mein Knopf funktioniert!" Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte am Vortag überraschend vorgeschlagen, eine Delegation zu den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang im Februar zu entsenden.

Der Atomstreit zwischen den USA und Nordkorea dauert schon länger an, jetzt scheint die Situation aber völlig zu eskalieren - und US-Präsident Donald Trump schockt mit einem neuen Statement. Die gesamte USA seien in Reichweite nordkoreanischer Atomwaffen.

Nur wenige Minuten vor Trumps Tweet hatte der Nachrichtensender Fox News über Kim Jong-uns Neujahrsansprache berichtet.

Pjöngjang /Seoul /Washington Süd- und Nordkorea haben im Zuge ihrer Annäherung eine wichtige Kommunikationsleitung an der Grenze wieder in Betrieb genommen. Darin hatte Kim die Vereinigten Staaten dazu aufgefordert, Nordkorea als Atommacht anzuerkennen.

Diese könnten am 9. Januar im Grenzort Panmunjom stattfinden, schlug der südkoreanische Vereinigungsminister Cho vor. Ein Ende des Atomzoffs zwischen den beiden Ländern ist derzeit wohl nicht in Sicht.

Der verbale Schlagabtausch zwischen den USA und Nordkorea geht in die nächste Runde.

Südkorea - Südkorea bietet Norden zügige Gespräche an Die südkoreanische Regierung bietet Nordkorea an, in der kommenden Woche Gespräche auf hoher diplomatischer Ebene zu führen.

Im September testete das Land eine Wasserstoffbombe, die nach japanischen Angaben eine Sprengkraft von 160 Kilotonnen hatte - mehr als zehnmal so viel wie die Atombombe, welche die US-Streitkräfte 1945 über Hiroshima abwarfen.

Die Spannungen im Konflikt um Nordkoreas Raketen und Atomprogramm haben sich im vergangen Jahr verschärft.

Related:

Comments

Latest news

Feuer auf Öltanker nach Kollision
Der mit 136.000 Tonnen Öl beladene Tanker "Sanchi" sei "vollständig in Brand geraten", hieß es in der Erklärung des Ministeriums. Zudem gebe es keinen Kontakt zu den 32 Besatzungsmitgliedern, darunter 30 Bürger aus dem Iran und zwei aus Bangladesch.

Ajax-Profi Nouri: Verein und Verband wussten von Herzfehler
Kurz nach dem Zusammenbruch von Abdelhak Nouri zeigen Ajax-Fans eine große Blockfahne mit der Trikotnummer des Spielers. Außerdem hätte sich die Familie für weitere Untersuchungen eingesetzt, wenn sie vom Herzfehler gewusst hätte.

Test vor Handball-EM 2018: Deutschland besiegt Island
Nach dem finalen Test gegen Island an diesem Sonntag (14 Uhr) in Neu-Ulm muss er vier Spieler aus seinem 20er-Aufgebot streichen. Acht Tage vor ihrem EM-Auftakt hat Deutschlands Handball-Nationalmannschaft einen überzeugenden Sieg gegen Island erspielt.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news