BFGD: Nvidia bringt riesige 65-Zoll-Monitore für Gamer

BFGD ist Nvidias Antwort auf die Frage wie wichtig die Größe denn nun sei

Bildschirm ist gleichzeitig KonsoleEbenfalls interessant: Jedes BFGD ist gleichzeitig auch eine Konsole, denn Nvidia sieht für das neue Siegel stets auch ein integriertes Shield samt Shield Controller sowie die zugehörige Fernbedienung vor.

Bei der CES 2018 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas hat NVIDIA eine neue Generation von Großformat-Gaming-Bildschirmen (BFGD: Big Format Gaming Display) angekündigt. Dank G-Sync soll das Bild ruckelfrei bleiben. "Die G-SYNC-Technologie bringt die extrem niedrige Latenz von G-SYNC-Desktop-Gaming-Monitoren auf den BFGD, wenn direkt auf dem PC, Android, einer anderen Konsole oder mit der NVIDIA GameStream-Technologie von einem Desktop- oder Laptop-Gaming-PC gespielt wird".

Herzstück der BFGDs sei die neueste G-SYNC-HDR-Technologie, mit der die Bildwiederholfrequenz des Displays von 120 Hz jederzeit mit der Frequenz des Spiels synchronisiert wird. Die G-Sync-HDR-Technologie unterstützt auch die Videowiedergabe mit nativen Framerates, einschließlich der Formate 23.976, 24 und 25 FPS. Die reine Bildschirmdiagonale entspricht bis zu unglaublichem 165 Zentimetern (65 Zoll) und basiert auf einem Modell von AU Optronics. Darüber hinaus bietet das 4K-HDR-Display eine vollständige direkte Hintergrundbeleuchtung, eine Leuchtdichte von 1.000 Nit und eine DCI-P3-Farbskala. Dazu gehören beispielsweise bekannte Streaming-Anbieter wie Netflix, Amazon Video oder YouTube. Mit der Unterstützung für Google Assistant kann das gesamte Paket mithilfe der eigenen Stimme gesteuert werden.

Die Großformat-Spiele-Bildschirme sollen im Sommer verfügbar sein. Angaben zur Preisgestaltung gibt es noch nicht.

Related:

Comments

Latest news

Bolt absolviert Probetraining bei Dortmund
Es wird Zeit brauchen, mich darauf einzustellen. "Aber sobald ich ein paar Mal gespielt habe, werde ich mich daran gewöhnen". Viele Mannschaften haben uns Angebote gemacht, einfach irgendwelche Clubs.

Angeklagter gesteht BVB-Anschlag und bestreitet Tötungsplan
Die Staatsanwaltschaft hat den Deutschen mit russischen Wurzeln unter anderem wegen 28-fachen versuchten Mordes angeklagt. Wäre der Kurs tatsächlich auf einen Euro abgerutscht, hätte der 28-Jährige über eine halbe Million Euro Gewinn gemacht.

Eintracht-Boss glaubt nicht an Trapp-Rückkehr
In Frankfurt ist die Hoffnung derweil fast erloschen, dass Stammkeeper Lukas Hradecky seinen auslaufenden Vertrag verlängern wird. Trapp (27) hatte von 2012 bis 2015 das SGE-Trikot getragen, er war dann zum französischen Spitzenklub Paris St.

Kirche besetzt für Anti-Braunkohle-Protest
Greenpeace fordert nach eigenen Angaben mit der Aktion einen schrittweisen sozialverträglichen Kohleausstieg bis 2030. Die Polizei hatte vorher rund 30 Greenpeace-Leuten an der früheren Kirche einen Platzverweis erteilt.

Blowjob-Queen muss ihre "Blase-Tour" abbrechen
Die Nase war daraufhin blutig und die Blondine hatte mehrere Wunden im Gesicht - besonders im Mundbereich wurde sie verletzt. Bleibt also nur zu hoffen, dass sich Paola schon bald von ihren Verletzungen erholt und wieder voll durchstarten kann .

Other news