Hamburger SV und SC Freiburg trennen sich im Testspiel 1:1

Freiburgs Co Trainer Lars Voßler sprang im Testspiel gegen Kaiserslautern als Schiedsrichter ein

Cadiz. Der Hamburger SV hat sein Spanien-Trainingslager ohne Niederlage abgeschlossen.

Gegen die Freiburger, die mit anderen Spielern ihres Bundesligakaders am Sonntag in Sotogrande den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern 2:0 besiegt hatten, gab Gisdol weiteren HSV-Profis eine Bewährungschance.

Das Spiel wurde mit 15-minütiger Verspätung angepfiffen, weil das Schiedsrichter-Gespann nicht erschienen war.

Rückkehrer Ruben Jenssen und auch der lange verletzte Abwehrchef Marcel Correia kamen bei den Lauterern von Beginn an zum Einsatz. Dafür unterschrieb der Deutsch-Ivorer am Samstag seinen ersten und bis 2021 gültigen Profivertrag beim FCK. Der Außenstürmer hatte im Dezember beim Spiel gegen den 1. FC Nürnberg sein Zweitliga-Debüt gefeiert.

Related:

Comments

Latest news

Bericht: Mörder kehrt nach Freigang nicht ins Gefängnis zurück
Der Mann soll nach ersten Informationen Ende 40 sein und in der Sozialtherapie (SOTA) betreut worden sein. In der JVA Tegel ist ein verurteilter Mörder nach dem Freigang nicht zurückgekommen.

Langlauf: Weng setzt Östberg unter Druck
Ursprünglich war aber geplant, dass sich mindestens vier Deutsche auf der Tour für die Spiele in Pyeongchang qualifizieren. Es ist die beste Tour-Platzierung für die 36-Jährige, die bei allen zwölf bisherigen Ausgaben am Start war.

Arlbergtunnel nach Unfall mit bis zu zehn Verletzten gesperrt
Die zwei Schwerverletzten waren eingeklemmt und mussten von Rettungskräften aus ihren Fahrzeugen geschnitten werden. Gegen 14.00 Uhr wurde nach dem Unfall im Arlbergtunnel auf Tiroler und Vorarlberger Seite Großalarm ausgelöst.

Weltmeister im Bild-Interview Götze über Stöger und neue Rolle beim BVB
Seine Stoffwechsel-Krankheit scheint Götze nicht mehr zu belasten: "Die Thematik hat sich erledigt". Mario Götze blickt im Interview mit Bild tatenfroh und optimistisch in die Zukunft.

Beim Wüsten-Test Erstes Wagner-Tor für Bayern
Heynckes setzt noch einmal auf "Rib" und "Rob": "Sie haben Großartiges über viele Jahre beim FC Bayern geleistet". Was dann im Sommer geschehe, liege nicht mehr in seinen Händen: "Das ist in der Entscheidungsgewalt des Clubs".

Other news