Volksverhetzender Lehrer auf YouTube? Nun reagiert die Schule

Berlin Nikolai N

Nun gehe es darum, ob der Lehrer beurlaubt werden könne, bis sich die Vorwürfe geklärt haben, sagte die bildungspolitische Sprecherin der Berliner SPD, Maja Lasic, dem Blatt.

Nikolai N. unterrichtet als regulärer Lehrer Grundschüler und verbreitet nebenher seit mehreren Monaten über Youtube Verschwörungstheorien und antijüdische Positionen. Im Internet betreibt er den Youtube-Kanal "Der Volkslehrer", auf dem er unter anderen gegen Politiker hetzt, Deutschland als vom US-Militär besetzt bezeichnet und das "weiße Europa" bedroht sieht.

Die sektenartige Reichsbürgerbewegung erkennt die Existenz der Bundesrepublik nicht an und geht davon aus, dass das Deutsche Reich weiter fortbesteht. "Zur Gefahrenabwehr", wie Martin Pallgen von der Innenverwaltung bestätigte. Es wird geprüft, ob Nikolai N. freigestellt werden kann. Erste Prüfungen hätten den Tatvorwurf der Volksverhetzung erhärtet. Er habe sich offenbar radikalisiert. Tatsächlich gibt es Fotos von einer Demonstration auf dem Alexanderplatz. Jetzt hat die Senatsverwaltung Berlin Anzeige gegen den Mann gestellt!

Erst wenn es ein Gerichtsurteil gegen ihn gibt, könnte der angestellte Lehrer leichter aus dem Arbeitsverhältnis entlassen werden.

An der Moabiter Grundschule, seiner früheren Wirkungsstätte, war er nach Informationen der Berliner Zeitung bereits aufgefallen: Dort hatte er Schülern einen Film mit Verschwörungstheorien gezeigt.

Der kommissarische Schulleiter der Vineta-Grundschule wusste von den Aktivitäten des Lehrers im Netz. So jedenfalls heißt es in der Schulaufsicht.

Mit seiner Schule konfrontierte Nikolai N. sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel. Er störte ihren Wahlkampfauftritt in der CDU-Wahlwerbe-Zentrale in der Brunnenstraße. Und weiter: "Ich verstehe nicht, dass Schulleitung und Schulaufsicht nicht schon längst aktiv geworden sind und dieser Lehrer verwarnt und kontrolliert wird." .

Dann wird er hinausgedrängt. Später räumt er in einer "Klarstellung" auf Youtube ein, dass wohl einige der Kinder einen deutschen Pass hätten, aber zu Hause kein Deutsch sprechen. Seine meist türkisch- und arabischstämmigen Schüler seien aber prima, und er könne auch einiges von ihnen lernen, zum Beispiel Stolz auf die eigene Herkunft. GEW-Chef Tom Erdmann sagte, dass es West-Berliner Lehrern noch in den 1980er-Jahren verboten worden sei, einen Anti-Atom-Aufkleber in der Schule zu tragen. Bei voller Gehaltszahlung. Auf eine schriftliche Anfrage des Berliner Kurier reagierte Nikolai N. nicht.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Kirche besetzt für Anti-Braunkohle-Protest
Greenpeace fordert nach eigenen Angaben mit der Aktion einen schrittweisen sozialverträglichen Kohleausstieg bis 2030. Die Polizei hatte vorher rund 30 Greenpeace-Leuten an der früheren Kirche einen Platzverweis erteilt.

Apple-Großaktionäre fordern Untersuchung zur Abhängigkeit von Kindern vom iPhone
Zwei milliardenschwere Großaktionäre wollen das Unternehmen nun zum Vorreiter in Sachen "Soziale Verantwortung" machen. Nach ihrem Willen soll Apple zudem untersuchen lassen, wie sich die übermäßige Telefonnutzung auf die Psyche auswirkt.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news