Arsenal reicht Angebot für Aubameyang ein

Arsenal reicht Angebot für Aubameyang ein

Der Grund, dass die sportliche Bewertung im Augenblick zur Randnotiz verkommt, hat einen Namen: Pierre-Emerick Aubameyang. "Es gibt momentan keine Gespräche". Nach einer erneuten Provokation scheint ein Transfer nur noch eine Frage des Preises zu sein. Nein, die Szene beschreibt nicht die Vorstellung des Starstürmers beim FC Arsenal. Wie schon zum Rückrunden-Auftakt, als der Torjäger suspendiert war, kam der BVB im Freitagabendspiel der Fußball-Bundesliga beim 1:1 (0:0) bei Hertha BSC nicht über ein Remis hinaus. Der BVB bestätigt, dass der FC Arsenal den Stürmer verpflichten möchte.

Nach "kicker"-Informationen liegt das Angebot der "Gunners" bei 50 Millionen Euro, die Dortmunder hatten vergangenen Sommer eine Schmerzgrenze von 70 Millionen Euro ausgerufen". "Ich kann bestätigen, dass es eine erste Anfrage des FC Arsenal wegen Pierre-Emerick Aubameyang gegeben hat. Ich plane mit ihm, wenn er Gas gibt", sagte Stöger.

Doch im Team kippt die Stimmung. Das ist sehr ärgerlich, auch in der Mannschaft ist viel Unruhe.

Schürrle verriet, dass der Einfluss der Mannschaft auf den exzentrischen Angreifer begrenzt sei. Aber was genau in seinem Kopf vorgeht, sieht man natürlich nicht.

Aubameyang wurde zum zweiten Mal nacheinander nicht für den Kader nominiert. Während die Teamkollegen Herthas "Desasterplatz" (André Schürrle) beackerten, kickte Aubameyang mit Freunden in einer Dortmunder Soccerhalle. Das berichtet die Bild-Zeitung. Als nächstes muss ich ins Gefängnis. Du weißt nichts. Also, pass auf dich auf! "Ein Großteil der Spieler würde das zu dem Zeitpunkt nicht machen". Nach seinen vielen Eskapaden wird wohl auch der deutsche Pokalsieger bereit sein, Aubameyang noch in der aktuellen Transferperiode bis zum 31. Januar bei einem entsprechenden Angebot ziehen zu lassen. "Aubameyang wäre grundsätzlich ein Verlust - nur die Verhaltensweisen, wie sie sich jetzt darstellen, da muss man ganz einfach sagen, da ist es dann kein Verlust", betonte Sammer gegenüber Bild.

Aubameyang forciert einen Wechsel in der Winterpause, Arsenal soll ein Interessent sein. Nach dem Ausgleich durch Shinji Kagawa (71.) aber hatte Hertha vor 65 893 Zuschauern auch Glück, dass der BVB einige weitere gute Chancen nicht verwertete. "Das ist es, was zählt", sagte er. Für den war in Dortmund bislang Aubameyang zuständig.

Related:

Comments

Latest news

SPD-Parteitag stimmt für GroKo
Unmittelbar vor Beginn des SPD-Sonderparteitages haben sich die führenden Landeschefs auf einen ergänzten Leitantrag verständigt. Als würde sich die Regie einen Scherz mit Schulz erlauben wollen, beginnt seine Rede im "World Conference Center" um 11.55 Uhr.

Mann will Ehefrau während der Fahrt töten
Drama auf der Autobahn: Bei einem Streit während der Autofahrt hat ein Mann seine Frau mit einem Messer schwer verletzt. Die beiden Insassen des Autos, das ihren Mann erfasst hatte, wurden ebenfalls verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Apple-CEO Tim Cook verbietet Neffen soziale Netzwerke
In einem neuen Interview mit The Guardian hat sich Apple CEO Tim Cook zu allen möglichen Bereichen beim Thema Bildung geäußert. Dennoch sei das Programmieren eben mit der Zeit eine Sprache, mit der man 7 Milliarden Menschen auf der Welt erreichen könne.

Deutsche IS-Anhängerin zum Tod verurteilt
Zudem habe sie ihre beiden Töchter in die Region mitgebracht und mit IS-Kämpfern verheiratet. Unter ihnen ist auch die Jugendliche Linda W. aus dem sächsischen Pulsnitz.

Todesstrafe gegen deutsche IS-Anhängerin im Irak
Bei der Verurteilten handelt es sich allerdings nicht um die 17-jährige Linda W. aus Pulsnitz, sondern um die Deutsche Lamia K. Sie habe ihre beiden Töchter in die Region mitgebracht und mit IS-Kämpfern verheiratet.

Other news