Mann will Ehefrau während der Fahrt töten

Schwerer Unfall auf A40 bei Bochum

Ein Ehestreit hat auf der Autobahn ein tödliches Ende genommen.

Drama auf der Autobahn: Bei einem Streit während der Autofahrt hat ein Mann seine Frau mit einem Messer schwer verletzt.

Die A40 war zwischen den Anschlussstellen Dückerweg und Autobahndreieck Bochum-West vorübergehend gesperrt. Dieser eskalierte so sehr, dass der 32-Jährige seine Frau mit einem Messer am Hals verletzte. Neun Personen müssen von Rettungskräften und Notfallseelsorgern betreut werden. Fünf Personen seien zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntagmorgen mitteilten, sei das aus Essen stammende Paar in der Nacht zu Sonntag auf der A40 bei Bochum in Richtung Dortmund unterwegs gewesen, als zwischen den beiden ein zunächst verbaler Streit ausgebrochen sei.

Die durch den Messerangriff am Hals verletzte 29-jährige Essenerin befindet sich im Krankenhaus. Der schwer verletzten Frau gelang die Flucht aus dem Auto.

Der 32-Jährige verließ das Fahrzeug mitten auf der Fahrbahn und begab sich offensichtlich in suizidaler Absicht zu Fuß über die angrenzende circa ein Meter hohe Mittelschutzplanke aus Beton auf die Gegenfahrbahn und lief dort vor einen Wiesbadener Wagen, der die A 40 in Fahrtrichtung Essen befuhr. Sie habe dann selbst die Polizei gerufen, erklärte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Im Anschluss fuhr der Mann kurz weiter - ließ sein Auto dann auf der Fahrbahn einfach stehen und stieg aus, laut Polizei wohl in Suizidabsicht.

Ein Dortmunder Fahrer wich der Unfallstelle aus - dadurch kam es zu einem weiteren Unfall: Sein Auto kollidierte mit der Leitplanke, der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Die beiden Insassen des Autos, das ihren Mann erfasst hatte, wurden ebenfalls verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Das Polizeipräsidium Bochum hat eine Mordkommission eingesetzt. Laut Polizei ist die Ehefrau mittlerweile außer Lebensgefahr. Der 32-Jährige verstarb noch am Unfallort.

Related:

Comments

Latest news

Apple-CEO Tim Cook verbietet Neffen soziale Netzwerke
In einem neuen Interview mit The Guardian hat sich Apple CEO Tim Cook zu allen möglichen Bereichen beim Thema Bildung geäußert. Dennoch sei das Programmieren eben mit der Zeit eine Sprache, mit der man 7 Milliarden Menschen auf der Welt erreichen könne.

25-Jähriger wird in Bonn mit Messer verletzt - Lebensgefahr
Hierbei wurde ein 25-jähriger Mann durch eine Stichverletzung im Bauchbereich lebensgefährlich verletzt. Die Angaben der Tatbeteiligten zu dem Grund der Auseinandersetzung sind jedoch wiedersprüchlich.

Türkei setzt Bodentruppen in Syrien ein
Das Vorgehen der Türkei ist auch deswegen riskant, weil in der Region um Afrin russische Soldaten stationiert waren. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kündigte am Samstag an, dass nach Afrin auch Manbij angegriffen werde.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news