Neue Pläne für eine alte Freundschaft

Abgeordnete der französischen Nationalversammlung applaudieren Bundestagspräsident Schäuble der eine Rede hält

Mit einer gemeinsamen Sitzung im Berliner Reichstagsgebäude haben der Bundestag und die französische Nationalversammlung den 55. Jahrestag des Elysée-Vertrags gefeiert. Das ist mehr als ein Symbol.

Die Energiewende als europäisches Fortschrittsprojekt sollte im Zentrum der deutsch-französischen Zusammenarbeit stehen, so der Vorsitzende der dena-Geschäftsführung, Andreas Kuhlmann. Der neue Élysée-Vertrag soll noch in diesem Jahr unterzeichnet werden. "Deshalb nehmen wir den 55. Jahrestag zum Anlass, um gemeinsam die Grundlagen unserer engen Zusammenarbeit weiterzuentwickeln". Zudem wird eine engere Zusammenarbeit bei der Flüchtlings-, Sicherheits- und Klimapolitik sowie in Kulturfragen angestrebt.

Die Nationalversammlung wird am Nachmittag in Paris über die Resolution debattieren und den Text beschließen.

Eine gemeinsame, einheitliche Umsetzung europäischer Regeln - wie im neuen Freundschaftsvertrag von Deutschem Bundestag und Assemblée Nationale gefordert - dient allen Menschen beiderseits des Rheins.

Bundeskanzlerin Angela Merkel stattete Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron am Freitag einen "Arbeitsbesuch" ab, um sich mit ihm über europapolitische und internationale Fragen auszutauschen.

Der Bundestag forderte mit großer Mehrheit eine Intensivierung der deutsch-französischen Zusammenarbeit.

Der Elysée-Vertrag wurde 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer und Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle geschlossen. Der Vertrag besiegelte 18 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs die Freundschaft der früheren "Erbfeinde".

Auch Unions-Fraktionschef Volker Kauder warnte in der streckenweise emotionalen und kontroversen Debatte: "Europa wird nur eine gute Zukunft haben ohne Nationalismus". Die Abgeordneten der rechtspopulistischen AfD und der Linkspartei stimmten dagegen oder enthielten sich. Ziel der Plattform ist es, Kooperationsprojekte für eine nachhaltige Energieversorgung zu entwickeln - mit Beteiligung von Partnern beider Länder. Die Linke hatte zuvor einen eigenen Antrag eingebracht.

Im Rahmen der Deutsch-Französischen Energieplattform - ein gemeinsames Vorhaben der dena und der französischen Energieagentur ADEME - entstehen bereits seit 2015 konkrete bilaterale Energieprojekte. Eine Neuauflage dieser Vereinbarung soll nach dem Willen der Parlamente und auch der beiden Regierungen noch in diesem Jahr unterzeichnet werden. Bei der Elektromobilität und anderen alternativen Antriebe soll eine grenzüberschreitende Infrastruktur aufgebaut werden.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Wieso Monster Hunter World nicht für Nintendo Switch erscheint
Januar 2018 gemeinsam auf PS4 und Xbox One Ungeheuer kloppen gehen, gucken Besitzer der Nintendo Switch erstmal in die Röhre. Also (die Entscheidung wurde getroffen), bevor die Nintendo Switch überhaupt angekündigt oder verkauft wurde.

Zieht Apple beim iPhone X die Notbremse?
In der Vergangenheit wurden ältere Modelle noch eine ganze Weile weiterhin hergestellt. Zumindest behauptet das ein namhafter Analyst, der sich bestens mit Apple auskennt.

Niels H.: Staatsanwaltschaft klagt erneut
Gegen drei ehemalige Kollegen vom Klinikum Delmenhorst wurde bereits Anklage wegen Totschlags durch Unterlassung erhoben. Wegen sechs Morden ist der frühere Krankenpfleger Niels H. schon zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news