Ölteppich nach Tanker-Unglück vor Chinas Küste verdreifacht

Nach dem Untergang eines iranischen Öltankers im ostchinesischen Meer hat sich der Ölteppich weiter ausgebreitet.

Wie die chinesischen Behörden in Peking mitteilten, verdreifachte sich die verschmutzte Meeresoberfläche innerhalb von vier Tagen auf nun 332 Quadratkilometer. Das entspricht etwa dem Stadtgebiet von Dresden.

Am vergangenen Mittwoch war erst eine Fläche von 101 Quadratkilometer gemessen worden. Der Tanker war am 4. Januar aus noch unbekanntem Grund mit einem Frachter zusammengestoßen, in Brand geraten und später gesunken. Bei dem Unglück waren 32 Seeleute ums Leben gekommen.

Sollten Fischern verseuchte Tiere ins Netz gehen, die dann verkauft werden, könnte dies auch für Menschen gesundheitliche Probleme zur Folge haben, warnte Lin Boqiang, ein weiterer chinesischer Umweltfachmann, laut der staatlichen Zeitung "Global Times".

Der Tanker hatte nach letzten amtlichen Angaben 113.000 Tonnen Kondensat, ein sehr hochwertiges Leichtöl, sowie 1.000 Tonnen Schweröl geladen. Das Schiff sank, bevor die Ladung komplett verbrannt war.

Das Ölkondensat bildet keine typischen Ölteppiche an der Meeresoberfläche, wie sie bei Tankerunglücken oftmals zu beobachten sind.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Dieter Wedel tritt als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele zurück
Er könne seine Aufgaben nicht weiter wahrnehmen, erklärte eine Sprecherin Wedel. Wichtige Zeugen, die zu seiner Entlastung beitragen könnten, seien tot.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news