Fusion der Carsharing-Töchter soll in Kürze kommen

DriveNow stellt rund 6000 Fahrzeuge

Daimler und BMW wollen ihre Carsharing-Töchter offenbar zusammenlegen. Die Verhandlungen seien auf der Zielgeraden, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung und beruft sich auf Unternehmenskreise. Die Fusion von Car2Go und DriveNow könnte schon im Februar bekanntgegeben werden.

Beide Autohersteller wollen demnach an ihren Marken - Daimler an Car2Go und BMW an DriveNow - festhalten, das Angebot aber auf einer Internetplattform für die Kunden zusammenfassen.

Das manager magazin hatte bereits vor rund einem Jahr über die Pläne der beiden Autobauer berichtet, sich gegen den amerikanischen Mitfahrdienst Uber in Europa zu verbünden. BMW halte an der Marke Drive Now fest, Daimler an Car2Go. DriveNow, das wiederum ein Gemeinschaftsunternehmen des Autovermieters Sixt und BMW ist, zählte zum Jahreswechsel knapp über eine Million Kunden europaweit. Gleichwohl werde Sixt in die Rolle des Minderheitspartners gehen. Lediglich die Technik im Hintergrund soll auf eine gemeinsame Plattform gebracht werden.

DriveNow hatte kürzlich erklärt, im laufenden Jahr seien "Weichenstellungen beim Geschäftsmodell angedacht, um Carsharing für weitere Anwendungsfälle zu öffnen".

Beide Carsharing-Angebote basieren auf dem Prinzip der flexiblen Automiete, ohne feste Standplätze und mit minutengenauer Abrechnung. Car2Go hat 14.000 Autos und drei Millionen Kunden, DriveNow hat 6000 Autos und eine Million Kunden.

Related:

Comments

Latest news

Kim Kardashian: Calvin Klein sorgt für Familienzusammenführung
Auf dem Calvin Klein-Foto bleibt sie auch im Hintergrund und verhüllt sich als einzige mit einer dicken Decke. Versteckt sie darunter etwa ihren Babybauch? Ein offizielles Statement dazu gibt es allerdings noch nicht.

"Oh Baby, Baby!" Britney Spears kommt für zwei Konzerte nach Deutschland
Popikone Britney Spears wird im Sommer die zwei einzigen Konzerte ihrer Show "Britney: Piece of Me " in Deutschland veranstalten. Was jedoch so schnell und steil aufsteigt, stürzt meistens mindestens genauso tief wieder ab, so auch Britney Spears .

Schöneberg Radfahrerin wird von Lkw erfasst und stirbt
Die Hauptstraße ist derzeit zwischen Kolonnenstraße und Langescheidtstraße zur Unfallaufnahme gesperrt. Der Mann hatte die Radfahrerin offenbar beim Abbiegen mit seinem Lkw übersehen, so die Beamten weiter.

Oscar-Hoffnungen von Fatih Akin geplatzt
Den goldenen Studenten-Oscar gewonnen, einen der begehrtesten Nachwuchspreise der US-Filmindustrie, hat Benrath bereits gewonnen. Der Hamburger Regisseur Akin, Sohn türkischer Einwanderer, hatte Anfang Januar für " Aus dem Nichts " den Golden Globe gewonnen.

Amtsgericht Osnabrück eröffnet Verfahren gegen VfL-Spieler
Paderborn war nach einem 0:0 in Osnabrück abgestiegen, spielt aber durch den Absturz von 1860 München dennoch weiter drittklassig. Die neu in Kraft getretene Strafvorschrift "Manipulation von berufssportlichen Wettbewerben" (§265 StGB) sei nicht einschlägig.

Other news