Kurz im Fadenkreuz - Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic

Diese Schlagzeile am Tag nach der Wahl ist nun Gegenstand von Ermittlungen in Deutschland

Dort wurde nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, wie die Berliner Staatsanwaltschaft gestern bestätigte. Es besteht der Verdacht der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten und der Beleidigung, wie ein Sprecher der Berliner Behörde am Montag sagte.

Wegen der provokanten Satire zu Österreichs damaligen Außenminister und nunmehrigen Regierungschef Sebastian Kurz wird in Berlin gegen die Zeitschrift "Titanic" ermittelt. Grund ist eine Fotomontage, auf der Österreichs Bundeskanzler Kurz im Fadenkreuz dargestellt wird. Das berichtet der "Standard" unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in der deutschen Hauptstadt.

Demnach haben die Behörden in Österreich die Staatsanwaltschaft in Berlin um Übernahme der Strafverfolgung ersucht, nachdem das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung auf die Titanic-Seite gestoßen war.

Die Vorgeschichte: Am Tag nach der Wahl veröffentlichte Titanic ein Bild des ÖVP-Chefs mit einer Zielscheibe und der Schlagzeile: "Endlich möglich: Baby-Hitler töten!" Die von Kurz neu formierte konservative Volkspartei hatte im Herbst die Parlamentswahl gewonnen. "Wir machen uns aber auch keine Sorgen", hieß es.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Düsseldorf leiht Herthas Haraguchi aus
Fortuna Düsseldorf erhält im Aufstiegsrennen prominente Verstärkung aus der Hauptstadt. Die Düsseldorfer führen die Zweitliga-Tabelle nach 18 Spieltagen an.

Frankreich und Kroatien marschieren Richtung Halbfinale
Für Schweden trafen Hampus Wanne vom Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt und Albin Lagergren mit vier Toren am häufigsten. Frankreich setzte sich hier mit 23:17 (10:8) durch und führt die Hauptrundengruppe I nun mit 6:0 Punkten an.

Trotz Vergewaltigungsprozess: Bill Cosby kehrt auf die Bühne zurück
Cosby wird vorgeworfen, 2004 einer Frau Tabletten zur Betäubung gegeben und sie anschliessend sexuell missbraucht zu haben. Januar] traute sich der Comedian dann auf die Bühne des LaRose Jazz Clubs in seiner Heimatstadt Philadelphia.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news