Böckler-Stiftung: 2,7 Millionen Beschäftigte erhielten 2016 nicht den Mindestlohn

Verstöße gegen den Mindestlohn sind in Deutschland kein Einzelfall

Die Untersuchung zeigt, dass nach wie vor viele Menschen unter die Maschen des Mindestlohngesetzes fallen.

Verstöße gegen das Mindestlohngesetz kommen nach der WSI-Untersuchung in Branchen mit vielen Kleinbetrieben und Minijobs besonders häufig vor. Die Zeitung beruft sich auf eine Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung.

Ein ganz anderes Bild habe sich in Betrieben mit Arbeitnehmervertretung und Tarifvertrag ergeben: Dort habe die Quote der Mindestlohn-Umgehungen bei nur 3,2 Prozent gelegen. Die Zahlen beziehen sich auf Erhebungen aus dem Jahr 2016 und beruhen auf einer Auswertung des sozio-ökonomischen Panels.

Insgesamt arbeiteten laut der Erhebung etwa 2,7 Millionen Menschen für weniger als den Mindestlohn. Das sind fast zehn Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland. So hätten rund 43 Prozent der Beschäftigten in privaten Haushalten weniger als den Mindestlohn bekommen - wohl deshalb, weil die Einhaltung hier kaum zu kontrollieren ist. Im Hotel- und Gaststättengewerbe waren 38 Prozent, im Einzelhandel 20 Prozent der Angestellten betroffen. Häufiger werde der Mindestlohn bei Frauen und Menschen mit geringerem Bildungsstand umgangen. Der DGB zeigte sich empört. "Kämen sie damit durch, wäre das nichts anderes als eine gesetzlich legitimierte Einladung zum Beschiss", sagte er der SZ. Der Ansatz sei somit recht konservativ, die nun ermittelte Zahl von 2,7 Millionen Beschäftigten zeige "eher die untere Grenze der Mindestlohnumgehungen an", erklärt der Wissenschaftler. Zugleich stieg die Zahl der Prüfeinsätze erstmals wieder an, nachdem sie 2015 und 2016 deutlich gesunken war.

(Düsseldorf) - In Betrieben mit Betriebsrat und Tarifvertrag wird das Mindestlohngesetz weitaus konsequenter eingehalten als in Firmen, in denen beides fehlt. Es wurden 1,5 Millionen Euro an Bußgeldern fällig.

Aktuell liegt der Mindestlohn bei 8,84 Euro.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Trump nennt Handelspolitik der EU "sehr unfair"
Das ist sehr, sehr hart", zitiert der britische TV-Journalist Piers Morgan Trump in einem Bericht der konservativen Zeitung " Daily Mail " am Sonntag. "Und dennoch schicken sie uns ihre Produkte".

Tote bei Angriff auf Militärbasis in Kabul
Das hatten zuvor unter anderem der Präsidentenpalast, ein in der Gegend lebender Offizier und afghanische Medien berichtet. Dabei sind nach offiziellen Angaben mindestens neun Menschen ums Leben gekommen, darunter vier Angreifer.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news