Coco Schumann ist tot

Coco Schumann ist tot

Schumann starb am Sonntag im Alter von 93 Jahren in Berlin, wie seine Plattenfirma Trikont am Montag unter Berufung auf seine Familie in München bestätigte.

Coco Schumann, Jazz-Gitarrist, Swing-Legende und KZ-Überlebender, ist tot. Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte Schumann als einer der Ersten in Deutschland auf einer E-Gitarre.

Nach dem Krieg kehrte Schumann nach Berlin zurück und spielte erfolgreich in Tanz- Radio- und Fernsehbands.

Im Alter von 93 Jahren ist die Swing-Legende und der KZ-Überlebende Coco Schumann in Berlin gestorben.

Bereits als Schulkind trommelte Coco mit dem Löffel auf dem Kochtopf herum, brachte sich selbst das Gitarre- und Schlagzeugspielen bei. Seinen Spitznamen Coco soll er von einer französischen Freundin bekommen haben, die seinen Vornamen nicht aussprechen konnte.

Der 1924 geborene Schumann war Sohn eines christlichen Vaters und einer jüdischen Mutter.

1943 wurde er denunziert und nach Theresienstadt deportiert, wo er als Mitglied der Ghetto Swingers für die SS Konzerte geben musste. Im April wurde er von amerikanischen Soldaten befreit, nachdem er mit anderen Häftlingen auf einen Todesmarsch in Richtung Innsbruck geschickt wurde. Unter eigenem Namen spielte er Jazz und Tanzmusik, unter dem Pseudonym "Sam Petraco" komponierte er lateinamerikanisch inspirierte Unterhaltungsmusik.

Related:

Comments

Latest news

Böckler-Stiftung: 2,7 Millionen Beschäftigte erhielten 2016 nicht den Mindestlohn
Die Zahlen beziehen sich auf Erhebungen aus dem Jahr 2016 und beruhen auf einer Auswertung des sozio-ökonomischen Panels. Die Untersuchung zeigt, dass nach wie vor viele Menschen unter die Maschen des Mindestlohngesetzes fallen.

Trump nennt Handelspolitik der EU "sehr unfair"
Das ist sehr, sehr hart", zitiert der britische TV-Journalist Piers Morgan Trump in einem Bericht der konservativen Zeitung " Daily Mail " am Sonntag. "Und dennoch schicken sie uns ihre Produkte".

Deutsche Bank zahlt offenbar mehr als eine Milliarde Boni
Die SPD wolle deshalb in den Koalitionsverhandlungen mit der Union die steuerliche Absetzbarkeit von Bonuszahlungen begrenzen. Bei der Deutschen Bank endet laut vorläufigen Zahlen auch das dritte Geschäftsjahr unter Sanierer Cryan mit einem Minus.

Schulz will ins Kabinett
Auf der internationalen Ebene solle die Bundesrepublik "wieder zu einer führenden Kraft in der Europäischen Union" werden. Nach der Bundestagswahl im September hatte Schulz jedoch erklärt, nicht in eine Regierung Merkel eintreten zu wollen.

Drei Preise für "Cops"
Den Preis für die beste Hauptrolle erhielt Loane Balthasar für ihre schauspielerische Leistung in "Sarah spielt einen Werwolf". Die Freude der Macher beim Machen übertrage sich auf das Publikum und öffne die Herzen, hieß es in der Begründung.

Other news