"Glee"-Star Mark Salling stirbt im Alter von 35 Jahren"

Glee-star sallinger

Danach hätte Mark Salling eine lange Haftstrafe antreten müssen. Vorher nimmt er sich Berichten zufolge das Leben.

Der leblose Körper des Darstellers ('Glee') wurde am Los Angeles River in Sunland, Kalifornien, gefunden, wie 'TMZ' berichtet.

Los Angeles. Der aus der Serie "Glee" bekannte US-Schauspieler Mark Salling ist kurz vor einem Urteil gegen ihn in einem Prozess um Kinderpornos gestorben. Noch ermitteln die Behörden, eine Todesursache wurde bislang nicht offiziell bestätigt. Demnach hatten seine Angehörigen wenige Stunden zuvor eine Vermisstenanzeige aufgegeben. Er hatte sich im vergangenen Oktober vor Gericht schuldig bekannt, kinderpornografisches Material besessen zu haben. Die Polizei hatte nach einer Hausdurchsuchung 2015 über 50.000 Bilder von Kindern gefunden, die noch nicht die Pubertät erreicht hatten.

Vier bis sieben Jahre Haft Dem 35-Jährigen drohten zwischen vier und sieben Jahre Haft.

Der aus der Fernsehserie "Glee" bekannte Schauspieler Mark Salling war im Jahr 2016 von einem US-Gericht wegen des Besitzes von Kinderpornografie angeklagt worden. Zudem gibt es viele Tipps für Betroffene und Angehörige.

Related:

Comments

Latest news

Katalonien: Wahl von Regierungschef verschoben
Torrent erklärte, er werde keinen anderen als den abgesetzten Regierungschef Puigdemont zur Wahl vorschlagen. Das katalanische Regionalparlament wird vorerst nicht über die Bildung einer Regierung entscheiden.

Bernhard Mattes zum neuen VDA-Präsidenten gewählt
Zetsche hob hervor, dass Wissmann die Interessen der Industrie glaubwürdig vertreten und ihr eine starke Stimme verliehen habe. Wissmann wurde zudem ein ungeschicktes Agieren nach den Kartellvorwürfen gegen die deutschen Autobauer angelastet.

Bosch - Tierversuche schaden Diesel-Image weiter
Der Bau einer Batteriezell-Fabrik, der seit langem geprüft wird, scheint nach den Ausführungen von Denner eher unwahrscheinlich. Für eine entsprechende Batteriefabrik wäre eine Investition von 20 Milliarden Euro nötig, erklärte Denner.

IOS 11.3 soll Datenzugriff durch Apple klar kennzeichnen
Das in wenigen Wochen erwartete Update auf iOS 11.3 stattet Apple-Geräte mit einer neuen Datenschutz-Funktion aus. Durch Antippen des Symbols werden Nutzer informiert, welche Daten die jeweilige Anwendung abgreift.

Boris Becker veräppelt Boris Becker
Es wird klar, das ganze ist kein offizielles Statement sondern ein Spot für eine Hotelkette. Nach einer kurzen Pause schiebt er lachend hinterher: "Hier jedenfalls nicht".

Other news