Michael Haneke realisiert erstmals eine Serie

Michael Haneke realisiert erstmals eine Serie

Oscarpreisträger Michael Haneke ist für anspruchsvolles Kino bekannt. "Kelwins Buch" entwickle sich laut Haneke "wie ein langer Roman", wobei er derzeit noch daran arbeite und dementsprechend auch die Schauspieler noch nicht feststehen.

Oscar- und Golden-Globe-Preisträger Michael Haneke geht unter die Serienmacher in Deutschland. Haneke wird nach eigenen Angaben die "ersten zwei, drei Folgen" inszenieren. Für den Rest sei er Showrunner und überwache, wie es weitergeht. Die Handlung spiele "gleichzeitig morgen und gestern". Gezeigt wird die Geschichte einer Handvoll Jugendlicher in einer nicht allzu fernen Zukunft, die auf der Reise von einer Stadt, in der sie leben, in eine andere in dem Land zwischen diesen Städten notlanden müssen. "Mehr will ich davon nicht erzählen", sagt Haneke gegenüber der "FAZ". "So werden sie mit dem wahren Gesicht des Staates konfrontiert, aus dem sie kommen", sagte Haneke im Interview mit der "FAZ". Seit den neunziger Jahren tritt er mit herausragenden Kinoproduktionen ("Funny Games", "Die Klavierspielerin", "Caché) hervor, für die ihm Ehrungen sonder Zahl zuteil wurden".

Bei Kelvin's Book handelt es sich um die erste Serie von Regisseur und Drehbuchautor Michael Haneke, der 2009 für Das weiße Band - Eine deutsche Kindergeschichte und 2012 für Liebe bei den Filmfestspielen von Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurde. An der Wiener Filmakademie lehrt Haneke als Professor für Regie. Die zehnteilige "High End Drama-Serie" wird von Ufa Fiction und Fremantle Media für den internationalen Markt produziert. Geplant sind zehn Episoden, an denen auch Nico Hofmann und Benjamin Benedict von der UFA mitwirken.

Konkret dreht sich die Serie um eine Gruppe junger Menschen, die bei einer Flugreise außerhalb der Grenzen ihrer Heimat landen müssen. Nico Hofmann freut sich aber schon jetzt auf "einen vielschichtig irritierenden Ausblick auf die Frage, nach welchen Grundsätzen wir leben möchten".

Related:

Comments

Latest news

Mehr Krankmeldungen: Erkältungswelle verursacht immer mehr Fehltage
Am unteren Ende der Skala liegt der Bereich Datenverarbeitung und Informationsdienste mit einem Krankenstand von 2,8 %. Fast die Hälfte der Berufstätigen in NRW war im vergangenen Jahr laut DAK mindestens einmal krankgeschrieben.

USA wollen Flüchtlinge aus "Hochrisiko-Ländern" besonders überprüfen
Vor einem Jahr hatte Trump ein weitgehendes Einreiseverbot gegen Flüchtlinge aus mehreren islamisch geprägten Ländern erlassen. Die endgültige Entscheidung darüber, ob dieser Erlass gültig ist, soll der Oberste Gerichtshof in Washington fällen.

IPhone X vielleicht doch zu teuer? Apple soll Produktion halbiert haben
Das Apple iPhone X ist bekanntlich das neue Flaggschiff aus dem Hause Apple und hat bereits für massig Spekulationen gesorgt. Apples geänderte Pläne könnten weitreichende Folgen für die Branchen haben, vermuten die Autoren des Nikkei-Berichtes.

Borussia Dortmund: Torwart Roman Bürki kritisiert BVB-Fans
Allerdings war dem Treffer auch ein böser Ballverlust von Nuri Sahin vorausgegangen. Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?

Tödlicher Verkehrsunfall auf B 588 Lkw reißt Auto in Stücke - ein Toter!
Am Nachmittag war im Auftrag der Staatsanwaltschaft Landshut ein Gutachter vor Ort, um den Unfallhergang zu klären. Eine weiträumige Umleitung wird eingerichtet.

Other news