Alkohol am Steuer: Frau (31) stirbt nach Zusammenstoß mit Betrunkenem

Münster - Alkohol am Steuer: Bei einem Autounfall in Münster ist eine 31-Jährige tödlich verletzt worden. Ein Autofahrer, der ebenfalls auf der Warendorfer Straße unterwegs war und stadtauswärts fuhr, übersah das abbiegende Auto und kollidierte, wie die Polizei in Münster in einer Pressemitteilung erklärt.

Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde die Frau in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von die Feuerwehr Münster aus dem Auto befreit werden.

Kurze Zeit später starb die 31 Jahre alte Frau im Krankenhaus. Bei dem anderen Beteiligten wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro. Die Warendorfer Straße war während der Unfallaufnahme in beiden Richtungen bis 02:00 Uhr gesperrt.

Related:

Comments

Latest news

Geldautomat gesprengt: Großfahndung mit Hubschrauber in Unterfranken - Täter flüchtig
Im Stadtteil Mosbach hörten Anwohner in der Radheimer Straße gegen 3.45 Uhr einen lauten Knall in einer Sparkassen-Filiale. Zeugen sahen dann mindestens drei dunkel gekleidete Personen, die vom Tatort weg rannten.

Lotto am Samstag "6 aus 49" Die Lottozahlen vom 27.01.2018
Im Lottoklassiker können mit einem Super-Sechser bis zu 7 Millionen abgeräumt werden, wenn nicht geteilt werden muss. Zwei Tipper aus Nordrhein-Westfalen und Tschechien haben am Freitag jeweils mehr als 1,5 Millionen Euro gewonnen.

Eurojackpot erreicht Obergrenze von 90 Millionen Euro
Jeder weitere eingenommene Euro geht in die nächsten Gewinnklassen und bildet dort einen weiteren Jackpot. Die Lotterie wird in 18 europäischen Ländern angeboten, darunter auch in Deutschland.

Eintracht Frankfurt leiht Besuschkow an Holstein Kiel aus
Anfang 2017 zog es den Mittelfeldmann nach Frankfurt, bei der Eintracht lief er dreimal in der Bundesliga auf. Der Spieler benötige Spielpraxis, die er beim Aufstiegskandidaten bekommen sollte.

Wintertypischer Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar
Oberbayern weist in absoluten Zahlen unter allen bayerischen Regierungsbezirken den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit auf. Die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg teilte mit, das sei ein schwächerer Anstieg als für diese Jahreszeit üblich.

Other news