Gigaboost: Vodafone wiederholt 100GB-Aktion für Neu- und Bestandskunden

Vodafone Logo Header

Kunden des Düsseldorfer Providers erhalten 100 GB Datenvolumen bei maximaler LTE-Geschwindigkeit von 500 MBits geschenkt.

Zur GigaBoost-Aktion des vergangenen Jahres hatte CHIP einiges an Feedback erreicht und im Internet kursierten teilweise unterschiedliche Informationen zur Verfügbarkeit von GigaBoost für Vodafone-Kunden. Die Aktion gilt ausschließlich im Inland und nicht in Roaming-Netzen.

Um den GigaBoost zu aktivieren, muss die MeinVodafone-App auf einem Smartphone mit berechtigter Vodafone-SIM-Karte geöffnet werden. Sie können eine Freikarte mit 100 GB Volumen auf der entsprechenden Webseite anfordern, sie ist auch nicht an eine Aufladung geknüpft und kann 28 Tage lang genutzt werden. In der App erscheint nach dem Update auf die aktuellste Version ein Pop-up-Fenster, in dem die Buchung des zusätzlichen Datenvolumens angeboten wird. Darüber hinaus verfällt nicht genutztes Datenvolumen nach Ablauf der 30 Tage. Eine Einschränkung gibt es beim Verbrauch des Zusatzvolumens: Im Ausland kann es nicht genutzt werden, hier wird dann das mit dem Tarif gebuchte Datenkontingent verbraucht. Nutzer eines Prepaid-Vertrags müssen in dem laufenden Monat allerdings mindestens 15 Euro Guthaben auf ihr Konto aufladen um an der GigaBoost-Aktion teilnehmen zu können.

Related:

Comments

Latest news

Frau in Waren an der Müritz von Unbekanntem erschossen
In Waren an der Müritz in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland) ist am Donnerstagmittag eine Frau erschossen worden. Zeugen hörten gegen etwa 12 Uhr aus dem Wohn- und Geschäftshaus drei Schüsse und alarmierten die Polizei .

Norddeutsche Regierungschefs für 31. Oktober als Feiertag
Dies empfahlen die norddeutschen Regierungschefs auf der Konferenz Norddeutschland (KND), die am Donnerstag in Berlin stattfand. Oktober? Die Regierungschefs wollen aber nicht der parlamentarischen Diskussion in den Ländern vorgreifen.

Schwarzfahrerin flieht - ohne ihr Baby
Einige Stunden später, gegen 23.25 Uhr, erschien die Mutter des Kindes am Berliner Ostbahnhof, um ihr Kind abzuholen. Welche Mutter macht den sowas? Eine 31-Jährige wurde am Mittwochabend in einer Berliner S-Bahn kontrolliert.

ProSieben verlängert mit Joko und Klaas
Zwar wie Eltern, die ständig unterwegs sind und mit Geld probieren, ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen, aber immerhin. Winterscheidt fügte hinzu: "Ich habe dank meiner langen Senderzugehörigkeit nun auch noch zwei Urlaubstage mehr".

AKW Tihange angeblich gefährlicher als bislang bekannt
Sowohl die Bundesregierung als auch die NRW-Landesregierung haben wiederholt die Stilllegung dieser Reaktoren gefordert. Außerdem dienten Precursos nicht dazu, "direkte Rückschlüsse auf das Sicherheitsniveau der Anlage zu ziehen".

Other news