Schalke 04: So will Christian Heidel Talent Max Meyer bei S04 halten

Max Meyer mit Amine Harit und Naldo

Nur wenige Tage später ging dann das aufpolierte Meyer-Angebot von Manager Christian Heidel (54) ein.

Nach dem fixen ablösefreien Sommer-Abgang von Leon Goretzka (22) zum FC Bayern blickt der Kumpel-Klub jetzt auf Max Meyer (22). Auf der Sechser-Position blüht der gebürtige Oberhausener regelrecht auf und gehört in dieser Saison zu den Leistungsträgern des Tabellendritten der Fußball-Bundesliga. "Wir versuchen, ihm das wirtschaftlich so schmackhaft zu machen, wie wir es können". Die ‚Bild' berichtet, dass dem Eigengewächs künftig ein Jahressalär in Höhe von 5,5 Millionen Euro winkt. Nun hat sich Schalkes Verhandlungsposition aber deutlich verbessert.

Eine schwierige Situation für Schalke 04, schließlich will Königsblau nach Goretzka nicht auch noch Meyer verlieren. "Max wird sich in Kürze entscheiden, ob er über den Sommer hinaus auf Schalke bleiben möchte", sagte Heidel im Interview mit Amazon Music: "Max ist hier sehr glücklich, Schalke ist sein Zuhause".

"Der Trainer hat für ihn eine Position gefunden, an die Max nicht geglaubt hat. Wir würden gerne mit Max verlängern".

Related:

Comments

Latest news

Reizgas für Passanten in Cottbus
In der Cottbusser Innenstadt haben sechs Männer Ampullen mit Reizgas und Flyer mit dem Logo der rechtsextremen NPD verteilt. Ermittlungen gegen die sechs 17 bis 32 Jahre alten Männer wurden aufgenommen, Flugblätter und Reizgaspatronen beschlagnahmt.

ZF-Aufsichtsrat beruft Wolf-Hennig Scheider zum Vorstandsvorsitzenden
Das Unternehmen steht unter dem Druck, sich für neue Geschäftsfelder wie autonomes Fahren und Elektroautos breiter aufzustellen. Im Februar 2013 wurde er Mitglied der Geschäftsführung der Mahle Behr-Gruppe, deren Vorsitz er im Juli 2013 übernahm.

Sängerin Leah LaBelle stirbt mit 31 Jahren!
Mega-Star Dwyane Wade postete ein Foto aus der gemeinsamen Zeit in Miami, wo auch Wade sein Profi-Debüt gab. Die R&B-Sängerin unterschrieb 2011 einen Plattenvertrag bei L.A.

Auch der polnische Senat stimmt für das umstrittene Holocaust-Gesetz
Die Regelungen müssen aber noch vom Senat verabschiedet und vom Präsidenten unterschrieben werden. Der polnische Staatschef äußerte sich am Sonntag aber zurückhaltend zu dem Vorhaben.

CDU: Schadensbegrenzung im Streit um Wahlrechtsreform
Ziel einer Reform ist es unter anderem darum, mehr Frauen in den Landtag zu bringen. Am Nachmittag will Strobl nach eigenen Angaben an der Fraktionssitzung teilnehmen.

Other news