Skoda Vision X wird zum dritten SUV der Marke

Skoda Vision X Genfer Salon 2018

Skoda nennt die durch die Studie Vision X vorweggenommenen SUV neudeutsch "Urban Crossover", womit klar wird, dass der Wagen weder als Geländeauto noch als Reiselimousine positioniert werden soll.

Beim Vision X spricht Skoda von einer Hybridstudie, nennt jedoch keine weiteren Details zum Antrieb.

Mit kompakten Proportionen präsentiert sich die SKODA VISION X als ideale Begleiterin für einen aktiven, urbanen Lifestyle. Präzise Linien und klare Oberflächenkonturen prägen das Exterieur und unterstreichen den dynamischen Charakter der in auffälligem Grün lackierten Studie. Auffallend ist das in Anthrazit farblich abgesetzte Dach, wenig überraschend hingegen die 20-Zollräder und die markanten Stossfänger und Seitenschweller. Von neuem Design zeugt laut Skoda hingegen der Innenraum mit breiter Armaturentafel und freistehendem Display. Über den Bildschirm lassen sich die Infotainment- und Konnektivitätsdienste schnell und intuitiv bedienen. Beleuchtete Elemente aus geschliffenem Kristallglas sorgen in Zusammenspiel mit dem Farbdisplay für stimmungsvolle Lichteffekte.

Mit der SKODA VISION X präsentiert der tschechische Automobilhersteller seine Vision eines modernen Crossovers. Mit der Ergänzung der erfolgreichen SUV-Familie um ein drittes Modell möchte SKODA neue Zielgruppen erschließen und für die Marke begeistern.

Der Skoda Polar kommt später auch mit Hybridantrieb.

Zum Marktstart 2019 wird der Skoda Polar wie sein Geschwister-SUV Seat Arona mit zwei Benzinern angeboten. Dann soll jedes vierte weltweit ausgelieferte Automobil der Marke über einen Plug-in-Hybrid- oder einen reinen Elektroantrieb verfügen.

Related:

Comments

Latest news

Schalke 04: So will Christian Heidel Talent Max Meyer bei S04 halten
Nach dem fixen ablösefreien Sommer-Abgang von Leon Goretzka (22) zum FC Bayern blickt der Kumpel-Klub jetzt auf Max Meyer (22). Die ‚Bild' berichtet, dass dem Eigengewächs künftig ein Jahressalär in Höhe von 5,5 Millionen Euro winkt.

Sängerin Leah LaBelle stirbt mit 31 Jahren!
Mega-Star Dwyane Wade postete ein Foto aus der gemeinsamen Zeit in Miami, wo auch Wade sein Profi-Debüt gab. Die R&B-Sängerin unterschrieb 2011 einen Plattenvertrag bei L.A.

Facebook will lokale Nachrichten in den Vordergrund stellen
In Europa lagen die Erlöse pro Mitglied näher zum globalen Schnitt bei knapp neun Dollar. Analysten hatten mit einem schnelleren Anstieg der Nutzerzahlen gerechnet.

Vizechef der US-Bundespolizei FBI tritt zurück
Jill McCabe hatte 2015 für einen Sitz im Regionalparlament des Bundesstaats Virginia kandidiert, bei der Wahl aber verloren. McCabe bleibt noch bis März bei der Bundespolizei angestellt, um von seinen vollen Pensionsansprüchen zu profitieren.

WhatsApp macht eine Kehrtwende mit radikalem Update!
WhatsApp soll demnach in den kommenden Wochen ein radikales Update für alle Android-Nutzer ausrollen. So dürfen Nutzer festlegen, wie WhatsApp auf Nachrichten von einzelnen Kontakten reagieren soll.

Other news