Bauarbeiter (43) von Betonkübel erdrückt

Symbolbild

Ein Arbeiter ist am Donnerstag auf einer Baustelle in Wien-Penzing tödlich verunglückt. Ein Arbeiter (43) stand auf einer bereits betonierten Mauer, als es geschah. Leider konnten die Rettungskräfte für den schwer verletzten Mann nichts mehr tun. Von den Einsatzkräften wurden die geschockten Kollegen des Verunfallten mittels Leitern von der im Bau befindlichen Mauer gerettet und von der Berufsrettung Wien erstversorgt.

Wie die Polizei mitteilte, haben Gaffer – knapp 100 Menschen "bestaunten" die Rettungsarbeiten – wieder einmal die Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit behindert. Ein Bauarbeiter musste mit leichten Verletzungen in ein Spital gebracht werden. So wurde etwa die Rettungszufahrt durch Personen, die teilweise fotografierten, blockiert. Wieder musste die Polizei Schaulustige wegweisen. Laut Einsatzprotokoll beschwerten sich dann sogar einzelne über die Absperrmaßnahmen, wie die Exekutive am Freitag berichtet. Der 24-jährige Kranführer erlitt einen Nervenzusammenbruch.

Related:

Comments

Latest news

Bildersuche: Google entfernt "Bild anzeigen"-Button"
Wir kehren zurück zu dieser Tradition, Google hat über die vergangene Nacht eine zuletzt sehr beliebte Taste entfernt. Eine kleine Änderung in der Google-Bildersuche könnte große Auswirkungen haben.

CDU will LGBTI-Aufklärung in der Kita verbieten
Ich möchte mal einen Bart haben, Brüste mit Milch drin, Baby im Bauch, Penis und Scheide und eine hohe Stimme". In der Broschüre ist unter anderem die Rede von Kindern, die sich ein anderes Geschlecht wünschen.

Franz Jung wird Würzburgs neuer Bischof
Lebensjahres gemäß dem Gesetzbuch der lateinischen Kirche dem Papst seinen altersbedingten Amtsverzicht angeboten. Die Bistumsleitung lag seither in den Händen des Diözesanadministrators.

Entlassungen bei Hangar 13
In der Zwischenzeit meldeten sich auch die Verantwortlichen von 2K Games zu Wort und bestätigten die Entlassungen. Wie es heißt, fiel den Entscheidungsträgern die entsprechende Entscheidung keineswegs leicht.

Deutsche FDP würde Union-Minderheitsregierung unterstützen
So habe man etwa auch als Oppositionskraft einer vorläufigen Verlängerung von Bundeswehr-Einsätzen zugestimmt. Lindner vermutet jedoch, dass eine Minderheitsregierung nur wenige Monate halten würde.

Other news