Archos Hello: Der smarte Lautsprecher mit Bildschirm

ARCHOS_Hello_2

Smart-Home-Geräte halten nach und nach Einzug in unsere Haushalte. Diesem Trend schließt sich nun auch Archos an und bringt mit dem Archos Hello bald einen, nach eigenen Angaben "smarten Mitbewohner" auf den Markt, der Alexa und Co.

Archos legt den smarten Lautsprecher in zwei Größen auf. Während der Hello 7 über einen 7-Zoll-IPS-Display mit HD-Auflösung verfügt, besitzt der Hello 8.4 ein IPS-Bildschirm im 8,4-Zoll-Format mit FullHD-Auflösung.

Die smarten Lautsprecher, die sich sowohl vertikal als auch horizontal aufstellen lassen, nutzen Android 8 Oreo als Betriebssystem und erlauben diverse Anwendungen wie etwa Videocalls über Google Duo und die Steuerung von Smart Home-Produkten.

Ein Vierkern-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher, sowie 16 GB interner Speicher zur Datenablage bilden die technische Grundlage. Im Lautsprecher ist eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut, ebenso ein einzelner Schallwandler und vier Richtmikrofone, um die Spracheingabe zu erfassen. Für die Musikwiedergabe sorgt ein Single-Speaker. Dank 4.000 mAh Akku ist das Modell auch unabhängig vom Stromnetz mobil einsetzbar. Hinzu kommen Bluetooth- und WiFi-Konnektivität. Per Sprachsteuerung werden Nachrichten gesendet und empfangen oder Fragen zum Wetter oder der Verkehrssituation beantwortet.

Dank der Kompatibilität zu Services wie Google Music, Spotify und YouTube kann der Lautsprecher nicht nur Musik sondern auch Videos streamen.

In den Handel finden soll Hello seinen Weg noch im Sommer dieses Jahres. Interessierte Käufer müssen dafür 129,99 Euro (7-Zoll-Version) oder 179,99 Euro (8,4-Zoll-Variante mit FHD-Display) hinblättern, um das Gerät mit nach Hause nehmen zu können. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Related:

Comments

Latest news

Auto rammt Barriere am Weißen Haus
Der Secret Service twitterte, das Fahrzeug habe die Sicherheitsabsperrung des Komplexes in Washington nicht durchbrochen. Das Weiße Haus ist geschlossen worden, nachdem ein Personenwagen eine Sicherheitsabsperrung gerammt hat.

Bundesliga: Tedesco: Meyer-Abgang wäre "eine harte Nummer"
Trotz der herausragenden Leverkusener Klasse erwartet Schalke "ein Spiel auf absoluter Augenhöhe" (Manager Christian Heidel). Dieser "hat eine ordentliche Trainingswoche hinter sich", so Tedesco: "Er ist eine Option fürs Wochenende".

FC Bayern beginnt ohne Robben und Ribéry gegen Besiktas
Die beste Chance vergab Mats Hummels , dessen Kopfball Besiktas-Keeper Agosto Ramirez reaktionsschnell parieren konnte (30.). Die Münchner Führung entstand dann etwas glücklich: Müller fiel der Ball im Fünfmeterraum vor die Füße.

Polen wehrt sich gegen abgedrohtem Entzug von EU-Mitteln
In Brüssel beraten die EU-Staats-und Regierungschefs erstmals über den Haltshaltrahmen ab 2020. Auf die mahnenden Worte von EU-Kommissar Günther Oettinger reagiert Szymański skeptisch.

Schulmassaker: Als die tödlichen Schüsse fielen, wartete ein bewaffneter Hilfspolizist einfach ab
Der zweite Anrufer äußerte, dass der 19-Jährige Messer und Waffen horte und dass er denke, C. plane einen Amoklauf. Offenbar war die Übertragung verzögert, wie der Polizeichef von Coral Spings, Tony Pustizzi, mitteilte.

Other news