GNTM: So emotional wird das Umstyling

GNTM Umstyling GNTM Zoe

Es ist DAS Highlight bei "Germany's next Topmodel": In der kommenden Folge steht das große Umstyling an. So auch in diesem Jahr. Doch auch auf Gerda könnte eine farbliche Veränderung zukommen wenn man sich ihren Instagramaccount so anschaut.Bisher hat sich Gerda vor allem als blonde Sexbombe einen Namen gemacht.

Heidi Klum scheint vor nichts mehr zurückzuschrecken, denn in der vergangenen Staffel hat die Model-Mama einem Girl sogar eine Glatze verpasst. Ob das allerdings auch wirklich das Ergebnis vom Umstyling ist, bleibt noch abzuwarten... Auch Kandidatin Klaudia muss dran glauben, denn in einem ProSieben-Trailer kullern auch bei ihr die Tränen. Für die 21-Jährige wäre das ein krasser Schock. Das große Umstyling von "Germany's next Topmodel" zeigt ProSieben am Donnerstag um 20:15 Uhr.

Related:

Comments

Latest news

Zahl der Verkehrstoten auf niedrigstem Stand seit mehr als 60 Jahren
Wäre der Sommer 2017 schöner gewesen, hätte es noch mehr Motorrad- und Fahrradunfälle gegeben, schätzte Brockmann. Den Zahlen zufolge ging auch die Zahl der Verletzten um 2,1 Prozent auf 388.200 Menschen zurück.

Kraftfahrzeuge auch im Jahr 2017 wieder wichtigstes Exportgut
Die Nahrungs- und Genussmittelhersteller gehen von einem unveränderten Exportgeschäft aus. Trotz der Abgasaffäre: Fahrzeuge waren auch 2017 Deutschlands erfolgreichstes Exportgut.

Trump benennt einen Kampagnenmanager für 2020
Die nötigen Unterlagen zur Organisation des Komitees für seine Wiederwahl reichte er bereits am Tag seiner Amtseinführung ein. Keinen Monat später hielt er in Florida seine erste Wahlkampfrede und sinnierte über mögliche demokratische Herausforderer.

Fire TV ab sofort per Sprachsteuerung über Amazon Echo steuerbar
Neben vielen Standard-Befehlen implementierte Amazon auch eine recht unorthodoxe Anfrage. US-Amerikanische Nutzer dürfen die Funktion schon seit Mitte letzten Jahres einsetzen.

Wird die App Vero jetzt das neue Instagram?
Vero versichert, keine Daten zu sammeln, es gibt keine Werbung und auch keine Algorithmen, die vorgeben, wer was zu sehen bekommt. Das könnte ein Grund sein, warum man mit dem riesigen Ansturm an NutzerInnen in den letzten Stunden wohl nicht gerechnet hat.

Other news