Angriff auf französische Botschaft

Der Angreifer in Burkina Faso zielten auf die frühere Kolonialmacht und das Militär

OuagadougouIn der Hauptstadt Burkina Fasos ist es im Regierungsviertel zu einem bewaffneten Angriff gekommen. Im Stadtzentrum zündeten sie mindestens eine Bombe.

Die französische Botschaft in Ouagadougou erklärte über ihre Facebook-Seite, es sei ein Angriff im Gange. Es hieß aber, die Attacken würden an verschiedenen Orten in der Stadt (mindestens 2,2 Millionen Einwohner) fortgesetzt.

Die französische Botschaft wurde nach Angaben des diplomatischen Dienstes attackiert. Augenzeugen hatten zuvor von fünf Männern berichtet, die im Zentrum der Stadt aus einem Auto gesprungen seien und das Feuer auf Passanten eröffnet hätten. Dann seien sie in Richtung französische Botschaft gestürmt. Die Männer hätten auch Rucksäcke getragen. Ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP hörte heftige Schusswechsel. Die Polizei war im Einsatz.

Schwarzer Rauch steigt in der Hauptstadt des westafrikanischen Burkina Faso in die Luft.

Zuletzt waren in Ouagadougou bei einem Anschlag auf ein Restaurant im vergangenen August knapp 20 Personen ums Leben gekommen. Damals wurden 30 Menschen getötet, unter ihnen ebenfalls viele Ausländer. Die frühere französische Kolonie grenzt an die Sahelzone, die mit al-Kaida verbundenen Terrorgruppen als Rückzugsgebiet dient. Zu der Tat bekannte sich die Gruppe Al-Qaida im Islamischen Maghreb (AQMI). Zuvor hatte es bereits mehrere Explosionen am Hauptquartier der Armee gegeben.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Condor stockt Angebot ab Düsseldorf massiv auf
Um die Kapazität für die neuen Strecken bereitzustellen, baut Condor die Kooperation mit der kanadischen Air Transat aus. So plant die deutsche Ferienfluggesellschaft, neun statt vier Maschinen im Sommer in Düsseldorf zu stationieren.

Arsenal verliert erneut mit 0:3 gegen Manchester City
Für den seit Sommer 2016 amtierenden 47-jährigen City-Coach Josep Guardiola war es ein besonderer Erfolg, gelang er doch im 100. Der FC Arsenal muss zum zweiten Mal binnen fünf Tagen eine empfindliche Niederlage gegen Manchester City einstecken.

Kooperation: Dropbox baut Google-Dienste ein - und umgekehrt
Es ist dann möglich, Dateien und Links aus einem Dropbox-Account direkt via Gmail und Hangouts zu verschicken. Der Abruf der Daten aus der Cloud klappt prima über den Browser am PC oder Apps für Smartphones und Tablets.

Urteil: Amazons Dash Buttons sind rechtswidrig
Ebenso unklar ist, ob Amazon gegen das Urteil Rechtsmittel einlegt und die Klagestreitigkeit vor das Oberlandesgericht trägt. Des Weiteren erklärte das Landgericht München Amazons "Dash Replenishment (Nachschub)-Nutzungsbedingungen" als unzulässig.

Other news