Arsenal verliert erneut mit 0:3 gegen Manchester City

Schließen     
                          APA  AFP  GLYN KIRK

Weniger bekömmlich war er für die Gunners und deren Trainer Arsene Wenger.

Der FC Arsenal muss zum zweiten Mal binnen fünf Tagen eine empfindliche Niederlage gegen Manchester City einstecken. Die "Citizens" besiegten die "Gunners" am Donnerstag im Auswärtsspiel der 28. Fußball-Premier-League-Runde genauso mit 3:0, wie sie auch am Sonntag im Ligacup-Finale triumphiert hatten. Mal, der Meistertitel ist nur noch eine Frage der Zeit.

Spiel festigt Manchester City die überlegene Tabellenführung, 16 Punkte vor dem Stadtrivalen Manchester United.

Die Partie ist bereits nach einer halben Stunde entschieden: Bernardo Silva sorgt mit einem Schlenzer aus gut 20 Metern für die Führung (15.), David Silva erhöht nach Vorarbeit von Aguero auf 2:0 (28.). So scheiterte Pierre-Emerick Aubameyang in der 53. Minute vom Elfmeterpunkt. Für den seit Sommer 2016 amtierenden 47-jährigen City-Coach Josep Guardiola war es ein besonderer Erfolg, gelang er doch im 100.

Arsenal kassierte vor aufgrund der winterlichen Verhältnisse nur etwas mehr als 30.000 Zuschauern mit der fünften Niederlage in den jüngsten sieben Pflichtspielen den nächsten Rückschlag im Kampf um einen der vier Champions-League-Startplätze. Arsenal liegt auf Rang sechs, der Rückstand auf das fünftplatzierte Chelsea und damit auf einen Europacup-Platz beträgt acht Zähler.

Related:

Comments

Latest news

Kooperation: Dropbox baut Google-Dienste ein - und umgekehrt
Es ist dann möglich, Dateien und Links aus einem Dropbox-Account direkt via Gmail und Hangouts zu verschicken. Der Abruf der Daten aus der Cloud klappt prima über den Browser am PC oder Apps für Smartphones und Tablets.

Weltpremiere für Jaguar I-Pace in Graz
Der Elektro-Jaguar soll auch viel Platz bieten, immerhin gibt es trotz sportlichen Outfit 656 bis 1.453 Liter Kofferraumvolumen. So beschert etwa die Kniefreiheit von über 70 Millimetern den hinten Sitzenden einen kommoden Sitzkomfort.

Aserbaidschan: Feuer in Drogenklinik tötet 24 Menschen
Der Brand sei mittlerweile gelöscht worden, teilte der Zivilschutz der Ex-Sowjetrepublik Aserbaidschan am Kaspischen Meer mit. Erst nach dem Großeinsatz der Feuerwehr wurden in der ausgebrannten Baracke die 24 verkohlten Leichen gefunden.

Trump zu Änderungen des Waffenrechts entschlossen
Bei der AR-15 handle es sich um "den eisernen Stab" aus der "Offenbarung des Johannes", so der Prediger. Ein Gesetzentwurf solle aber nicht das Thema des verdeckten Tragens von Waffen enthalten, sagte Trump.

Daimler übernimmt Car2Go komplett - Vor Fusion mit DriveNow?
Ende Jänner hatte der Autovermieter Sixt seinen bisherigen 50-Prozent-Anteil an DriveNow für 209 Millionen Euro an BMW verkauft. Carsharing gilt als wichtiges Zukunftsfeld im Wettbewerb der Autobauer mit Internet-Plattformen wie Google und Uber.

Other news