Bochum: Frau wird vergewaltigt - Polizei trifft fragwürdige Entscheidung

Auf einem Friedhof soll die Frau vergewaltigt worden sein

Am 18. Februar, so geht es auch einer Mitteilung der Polizei Bochum an das Innenministerium in Nordrhein-Westfalen hervor, sei die Frau auf einem Friedhof sexuell misshandelt worden.

Das beim LKA Nordrhein-Westfalen angesiedelte "Kurs"-Programm hatte ab dem Jahr 2010 auf Initiative der schwarz-gelben Landesregierung und in Reaktion auf ein Urteil des europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte teils die nachträgliche Sicherungsverwahrung ersetzt".

Bochum - Hat die Polizei tatsächlich eine Vergewaltigung eines vorbestraften Sex-Täters geheim gehalten?

Laut "RP" hatten sich sogar intern Polizisten über die Geheimhaltung beschwert.

Die Nachricht über die Vergewaltigung blieb allerdings bei der Polizei unter Verschluss. Das Opfer werde durch die mediale Berichterstattung erneut mit der Tat konfrontiert. Die Frage, ob ein Fall an die Presse weitergegeben wird oder nicht, liegt letztlich im Ermessen der zuständigen Polizeibehörde - dabei spielen etwa ermittlungstaktische Erwägungen oder Fragen des Opferschutzes eine Rolle.

Dennoch war es aus heutiger Sicht ein Fehler, die Festnahme des Bochumers, eine Person aus dem "KURS Konzept", nicht den Medien mitzuteilen.

- Überprüfung, ob der Proband die Therapieangebote wahrnimmt.

Ich kenne das Presse-Team rund 15 Jahre und bin sicher die Entscheidung den Fall nicht sofort zu veröffentlichen wurde einstimmig zum Opferschutz gefasst! Der Straftäter ist für Sexualdelikte bekannt und sitzt in Untersuchungshaft. Der Fall war von den Sicherheitsbehörden zunächst unter Verschluss gehalten worden, wie unsere Redaktion am Mittwoch berichtete. Sie wurde nicht an die Öffentlichkeit herausgegeben, so, wie es die Polizei üblicherweise innerhalb von 24 Stunden tut. Beide standen auf der Liste des "Kurs"-Programms".

Mit vorauseilender Schelte nahm NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) den Kritikern gleich etwas Wind aus den Segeln: "Die Pressearbeit in dem Bochumer Fall entspricht nicht meinem Verständnis von Transparenz". Zukünftig werden wir in vergleichbaren Fällen offensiv berichten. Denn unabhängig von der Art des Delikts hat jeder das Recht und die Chance auf einen Neuanfang, wenn er die Mühlen der Justiz verlassen hat. "Er hat zuvor bereits zwei einschlägige Sexualdelikte in den Jahren 2009 und 2010 begangen". "Da bietet das Programm schon wertvolle Möglichkeiten". Angesichts einer Rückfallquote von drei Prozent sei das Landesprogramm trotz des tragischen Falls in Bochum ein Erfolg. Bis hin zu einer 24-Stunden-Überwachung, was allerdings besondere rechtliche Voraussetzungen erfordert. Der Fall habe einmal mehr eine unbequeme Wahrheit bestätigt: "Auch mit einem ausgefeilten Schutzprogramm kann man den Menschen immer nur vor den Kopf schauen".

► Auch bei der Bochumer Polizei sollen viele Beamte mit dem Vorgehen der eigenen Reihen unzufrieden sein. "Eine hundertprozentige Sicherheit wird es nie geben".

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Ein gekipptes Mordurteil ist noch kein Freibrief für Raser
Richterin Sost-Scheible räumte ein: "Das Urteil wird manche Erwartungen enttäuschen - das kann man in gewisser Weise verstehen". Die beiden hätten "mittäterschaftlich und mit bedingtem Vorsatz" gehandelt und das Auto dabei als Mordwaffe genutzt.

Bosch will keine eigene Batteriezellfertigung
Die Zelle als Herzstück der Batterien für Elektroautos sei eine Schlüsseltechnologie, die es zu beherrschen gelte. Es reiche aus, die Zelltechnologie zu verstehen, und dazu reiche ein Forschungszentrum, erklärte Bulander.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news