Mindestens ein Totesopfer bei Explosion in Kabul

Sicherheitskräfte sperren den Ort der Explosion

Augenzeugen sollen einem Reporter des Senders gesagt haben, dass das Ziel des Anschlages ein Konvoi ausländischer Soldaten gewesen sei, der die Gegend passierte.

In der afghanischen Hauptstadt Kabul kam es am Freitagvormittag zu euinem Selbstmordanschlag im Botschaftsviertel. Nach ersten berichten über eine schwere Detonation nahe einiger großer UNO-Anwesen, bestätigte ein Sprecher des Innenministeriums eine gezielte Attacke auf ein mit Ausländern besetztes Fahrzeug gerichtet. Die Wagen seien auf der großen Dschalalabad-Straße zu einem internationalen Lager unterwegs gewesen oder von dort gekommen, sagte ein weiterer Sprecher des Innenministeriums, Nasrat Rahimi, im afghanischen Fernsehen. Die internationale Nato-Mission Resolute Support war zunächst für einen Kommentar nicht erreichbar.

An der Jalalabad-Straße liegen unweit des Anschlagsorts auch zwei große Wohn- und Arbeitsanwesen der Vereinten Nationen und anderer internationaler Organisationen. In einem waren im Sommer auch die Büros der deutschen staatlichen Entwicklungshilfsorganisation GIZ eingezogen. Auf sozialen Medien waren Bilder einer dunklen Rauchwolke zu sehen. Sie berieten, wie die afghanische Regierung vor allem mit den radikalislamischen Taliban Frieden schliessen könnte. Präsident Ashraf Ghani machte den Taliban ein umfassende Friedensangebot. Die Taliban halten nach unterschiedlichen Schätzungen 13 bis 40 Prozent des Landes.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Daimler übernimmt Car2Go komplett - Vor Fusion mit DriveNow?
Ende Jänner hatte der Autovermieter Sixt seinen bisherigen 50-Prozent-Anteil an DriveNow für 209 Millionen Euro an BMW verkauft. Carsharing gilt als wichtiges Zukunftsfeld im Wettbewerb der Autobauer mit Internet-Plattformen wie Google und Uber.

Leichtathletik WM-Bronze für Leverkusener Hochspringer Przybylko
Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) ist bei den Titelkämpfen in der Arena Birmingham mit einem 22-köpfigen Team vertreten. Rund 50 Minuten nach ihrem Vereinskollegen Przybylko erreichte "Koko" Klosterhalfen den insgeheim erhofften Podestplatz nicht.

USA beschließen Waffenlieferung an Ukraine
Das Minsker Abkommen vom Februar 2015 sollte den Konflikt befrieden, doch wird immer wieder gegen dessen Auflagen verstoßen. Sollte der Kongress dem Geschäft zustimmen, könnte das Kriegsgerät binnen zwei Monaten geliefert werden.

Other news