HTC U12: Das sollen die technischen Details sein

HTC U12: Das sollen die technischen Details sein

Bislang bekannt war, dass auch HTCs 2018er Smartphone-Flaggschiff den neuen Snapdragon 845 verbaut bekommen wird. Im Grunde kann da ja kaum ein Hersteller noch überraschen, meist bleibt nur bei Akku und Kamera noch Platz für potenzielle Überraschungen.

Laut den neuen Infos wird dieser von bis zu 6 GB RAM unterstützt werden.

HTC will also nach aktuellen Informationen im U12 auf eine Dualkamera setzen, das gab es vor ein paar Jahren schon. Beim Desire 12 mit 5,5 Zoll soll es einen Mediatek-Chip geben und etwas reduzierte Kameras. Ebenso soll das HTC U12 eine IP68 Zertifizierung haben und demnach staub-und wasserdicht sein.

Ansonsten angeblich an Bord: HTC Face Unlock, Edge Sense 2.0, Android 8.0 mit Sense 10 - zu haben als Single- und Dual-SIM-Version.

Vermutlich im April soll das Smartphone dann auch vorgestellt werden.

Related:

Comments

Latest news

Michelle Hunziker: Unbekannter drohte mit Säure-Attentat
"Oder wir überschütten Ihre Tochter mit Säure ", sagte Hunziker im Interview mit der italienischen Zeitung " Gente ". Doch vor rund einem Jahr stahl ein Unbekannter ihnen die Leichtigkeit, mit der sie sonst durchs Leben gingen.

SPD sinkt in der Wählergunst auf Allzeittief
Die Union ist mit 33 Prozent mehr als doppelt so stark wie der bisherige und voraussichtlich künftige Regierungspartner. Für die Sonntagsfrage befragte Emnid 1890 repräsentativ ausgewählte Personen zwischen dem 22. und 28.

Strafzölle auf Stahl: Besonnen reagieren
Brüssel will so verhindern, dass Anbieter aus China zur Kompensation den EU-Markt mit noch mehr Billigstahl überschwemmen. Die Europäische Union (EU) kündigte bereits Vergeltungsmaßnahmen an, ebenso Kanada, Brasilien, Mexiko und China.

Bericht: Trump bewundert Xi als "Präsident auf Lebenszeit"
Xi will die chinesische Verfassung ändern lassen, um die bisherige Begrenzung der Amtszeit auf zehn Jahre aufzuheben. Es gilt als sicher, dass das Parlament dem Vorstoss auf der am Montag beginnenden Jahrestagung zustimmen wird.

KollegInnen im öffentlichen Dienst haben es verdient!
Die KollegInnen mehrerer städtischer Betriebe waren am Donnerstag zu einem Warnstreik aufgerufen. Und es ist anscheinend vor allem diese Mindestbetrag, der die Arbeitgeberseite umtreibt.

Other news