Person in den Altmühlsee eingebrochen - Suchmaßnahmen laufen

Die Rettungskräfte hoffen anhand der Wasserströmung den Körper ausfindig machen zu können

Person bricht auf Altmühlsee bei Gunzenhausen ins Eis: Am Samstagmittag ist eine Person, die auf dem eisbedeckten Altmühlsee nahe Gunzenhausen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) unterwegs war, eingebrochen und unter der Eisfläche verschwunden. Die Suchmaßnahmen sollen zunächst bis zum Einbruch der Dunkelheit fortgeführt werden. Die Identität des Verunglückten ist nicht bekannt.

Gegen 15:00 Uhr verständigte ein Passant die Rettungsleitstelle und teilte mit, dass er auf Höhe der Ortschaft Wald Hilfeschreie vom Altmühlsee hört.

Ein Ersthelfer der freiwilligen Feuerwehr hatte sich beim Versuch, zur etwa hundert Meter vom Ufer entfernt gelegenen Einbruchstelle zu gelangen, selbst in Gefahr gebracht.

Der 20-Jährige war ebenfalls ins Eis eingebrochen, konnte aber wieder aus dem Wasser gezogen werden. Er zog sich eine Unterkühlung zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Da die Unglücksstelle vom Ufer aus nicht zu erreichen war, kam ein Hubschrauber der Bayerischen Bereitschaftspolizei zum Einsatz, der mehrere Rettungstaucher ins Wasser lies, um nach dem zwischenzeitlich nicht mehr sichtbaren Mann zu suchen. Doch bis zum Samstagabend fehlte von der Person jede Spur.

Derzeit suchen Einsatzkräfte von DLRG und Wasserwacht Gunzenhausen mit Booten nach dem Vermissten. Die Einsatzkräfte wurden dabei von einem Polizeihubschrauber unterstützt. Die Rettungskräfte hoffen, anhand der Wasserströmung den Körper ausfindig machen zu können.

Related:

Comments

Latest news

Strafzölle auf Stahl: Besonnen reagieren
Brüssel will so verhindern, dass Anbieter aus China zur Kompensation den EU-Markt mit noch mehr Billigstahl überschwemmen. Die Europäische Union (EU) kündigte bereits Vergeltungsmaßnahmen an, ebenso Kanada, Brasilien, Mexiko und China.

Elton John stoppt wegen aufdringlichem Fan Bühnen-Show
Bei einem Auftritt von Elton John in Las Vegas für die Aufzeichnung einer US-Fernsehshow ist es zu einem Zwischenfall gekommen. Ein Fan kam ihm so nahe, dass er ihn erst beschimpfte und dann sogar kurzfristig die Bühne verließ.

KollegInnen im öffentlichen Dienst haben es verdient!
Die KollegInnen mehrerer städtischer Betriebe waren am Donnerstag zu einem Warnstreik aufgerufen. Und es ist anscheinend vor allem diese Mindestbetrag, der die Arbeitgeberseite umtreibt.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news