Aufregung nach Fußballspiel Junge auf Raststätte vergessen

Neunjähriger auf Autobahnraststätte vergessen. Ein

Der auf der Raststätte zurückgelassene Jannis wurde von der Autobahnpolizei betreut.

Der Bub hatte gestern mit seiner Fußballmannschaft ein Bundesliga-spiel in der Stadt Wolfsburg besucht und war anschließend mit einem Fanbus auf dem Weg zurück in seine Heimatstadt Lohfelden bei Kassel gewesen, wie die Polizei mitteilte. Da er sein Geld im Bus vergessen hatte, lief er zurück, holte sein Portmonee, kaufte sich dann was und ging noch einmal auf die Toilette.

Nach einer Pause auf der Rastanlage Harz-West war der Bus demnach gegen 19.00 Uhr ohne den Neunjährigen weitergefahren, weil niemandem aufgefallen war, dass er noch auf der Toilette war.

Am Mittwoch hatte es Tankstellen-Mitarbeiter David Sage mit einem 5-Jährigen zu tun, der an einer Tankstelle in Wülfingen (Landkreis Hildesheim) versehentlich zurückgelassen wurde. Kurz entschlossen wurde er mit einem Streifenwagen der Autobahnpolizei Hildesheim bis zur Anschlussstelle Echte gebracht und dort den Göttinger Kollegen übergeben. In der Zwischenzeit meldete sich jedoch der Betreuer, dem das Fehlen seines Schützlings aufgefallen war. Der Betreuer des Fußballclubs holte Jannis schließlich ab und fuhr den Jungen nach Hause. "Gegen 23 Uhr rief Jannis Mutter bei der Polizei an und bedankte sich, ihr Junge sei gerade zu Hause angekommen".

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Mann vergisst im Zug 30'000 Euro in Münzen
Dort entdeckte eine Zugbegleiterin das ungewöhnliche Gepäck: eine Sackkarre mit zwei Taschen voller Münzsammlungen. Warum der Mann zwischenzeitlich aus dem Zug ausstieg, konnte die Polizei nicht sagen .

Serbiens Präsident gewinnt Kommunalwahl in Belgrad
Solange Vucic in der Kosovo-Frage kooperiert, sehen EU und USA über seine innenpolitischen Machenschaften hinweg. Weiter sagte er: "Das sind die unehrenwertesten und unehrlichsten Wahlen in der Geschichte Serbiens gewesen".

Tödlicher Unfall auf der A8: 81-Jährige rast in Stauende
Unfallverursacher war eine 81-jährige Frau, die in ein Stauende gefahren ist, so die Polizei in einer Pressemeldung. Die Ermittlungen werden vom Verkehrskommissariat Pforzheim geführt und dauern an.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news