Handelskrieg: Paul Ryan bittet Donald Trump um Verzicht auf Zölle

Höhere Einfuhrzölle für US-Jeans? Dann auch für deutsche Autos meint Trump

Washington. US-Präsident Donald Trump will ungeachtet aller Widerstände an den angekündigten Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte festhalten. Zuvor hatten führende Vertreter seiner Republikanischen Partei wie auch Wirtschaftsvertreter gefordert, auf die Maßnahmen zu verzichten. "Wir sind sehr besorgt über die Auswirkungen eines Handelskrieges und bitten das Weiße Haus, diese Pläne nicht weiterzuverfolgen", sagte Ryans Sprecherin, AshLee Strong, am Montag in Washington. "Das neue Steuerreformgesetz hat die Wirtschaft angekurbelt, und wir wollen diese Gewinne sicherlich nicht gefährden". Trumps Handelsberater Peter Navarro sagte in der Sendung "Fox and Friends", es werde auch keine Ausnahmen für einzelne Länder geben. Dabei wollten sie ihm die negativen Folgen der geplanten Zölle für US-Unternehmen schildern, die Stahl und Aluminium verarbeiten, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Europa erwägt Gegenmaßnahmen und will damit gezielt Trump-Befürworter schwächen. Auch hier könnte es höhere Zölle geben, was die deutschen Firmen BMW, Daimler und Volkswagen hart treffen würde.

Der US-Präsident bezichtigte die Europäische Union, ihrerseits Handelsschranken aufgebaut zu haben.

Die Zölle sind nicht nur bei den Handelspartnern der USA auf Widerstand gestoßen. Der Vorsitzende des amerikanischen Repräsentantenhauses hatte Trump selbst in einigen der umstrittensten Momente seiner Präsidentschaft unterstützt. Wirtschaftsberater Gary Cohn und Finanzminister Steven Mnuchin lehnen sie ab.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Huawei P20: Alle Preise und viele neue Bilder geleakt
Das Top-Modell, Huawei P20 Pro, wird demnach etwa 100 Euro teurer, als der Vorgänger Huawei P10 Pro. Inzwischen kursieren schon einige Gerüchte über Ausstattung, Design, Display und Hardware.

Strecke Berlin-Stuttgart Flixbus steigt ins Zug-Geschäft ein
Das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn vergibt in Deutschland die Rechte für die Nutzung des Schienennetzes. Nach der Testphase steht fest: Im Wettbewerb mit der Deutschen Bahn legt der Fernbusanbieter einen Zahn zu.

Auf der Landebahn Mega-Millionen-Beute - Diebe überfallen Lufthansa-Maschine
In den meisten Fällen haben es die Diebe dabei aber auf Lastwagen abgesehen, vor allem solche mit dem Ziel Rio de Janeiro. Auf dem Flughafen Sao Paulo erbeuteten Diebe fünf Millionen Dollar aus einem Flugzeug auf der Landebahn.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news