UEFA-Präsident Ceferin: "Vorerst kein Videobeweis in der Champions League"

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin schliesst aus dass es bereits in der nächsten Saison einen Video Schiedsrichter in der Champions League geben wird

Die Vereinigung Europäischer Fußballverbände schließt für die kommende Saison den Einsatz eines Videoschiedsrichters in der Champions League und der Europa League aus.

Die Dauer-Diskussion um den Videoschiedsrichter spaltet auch die internationalen Fußball-Spitzenfunktionäre und sorgt für einen weiteren Dissens zwischen den Führungskräften bei Fifa und Uefa.

Kurz zuvor hatte Ceferin nach dem UEFA-Kongress in Bratislava einen Einsatz des Video-Assistenten in Europas Fußball-Königklasse ausgeschlossen. Er sei nicht grundsätzlich gegen die technische Hilfe für Referees, sehe allerdings "hin und wieder eine große Konfusion".

Am Samtag entscheidet das International Football Association Board (IFAB) in Zürich über die Einführung des Videobeweises. Über die tatsächliche Umsetzung können dann Verbände für ihre Wettbewerbe separat befinden. Infantino gilt als großer Befürworter und hat qua Amt Sitz und Stimme im achtköpfigen Ifab. Die UEFA wolle zunächst ihre Schiedsrichter schulen, bevor man sich für eine Einführung in den Club-Wettbewerben entscheide.

Mit diesem Dissens zwischen schneller Einführung und Wartetaktik setzt sich die unterschiedliche Bewertung von technischen Hilfsmitteln im Fußball durch die Spitzenverbände fort. Das wird von der UEFA und den europäischen Spitzenclubs abgelehnt.

Das Council des Weltverbands FIFA mit DFB-Präsident Reinhard Grindel trifft sich am 15./16. März in Kolumbiens Hauptstadt Bogota, dort wird über Einführung des Videobeweises bei der WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) abgestimmt. "Hoffentlich werden wir weiterhin zusammenarbeiten", sagte der Schweizer in seiner Gast-Rede in Bratislava.

Related:

Comments

Latest news

Regionalderby: FC Bayern gegen 1860 München in der Allianz Arena
Die Bayern-Fans dürfen sich freuen: Das Derby gegen 1860 findet in der Allianz Arena statt. Die "kleinen" Bayern sind mit 45 Zählern Zweiter. "Das ist sehr positiv", schreibt Dr.

Fast wie eine Verbrüderung: Nordkorea und Südkorea treffen sich zum historischen Gipfel
Kim Jong Un hatte die südkoreanischen Abgesandten nach deren Ankunft am Montag getroffen und für sie ein Abendessen gegeben. Sein Vater und Vorgänger hatte sich bereits in den Jahren 2000 und 2007 mit dem jeweiligen Präsidenten Südkoreas getroffen.

Radiowecker und Backofen-Uhr ticken nicht mehr richtig
► Habt ihr ein Modell, das über eine Steckdose mit Energie versorgt wird, dann ist euer Wecker vermutlich nicht kaputt. Aus der Zeit gefallen: Der schnelle Blick auf die Uhr der Mikrowelle ist derzeit leider oftmals nicht verlässlich.

Treffen mit Assad-Anhänger Hassun: AfD-Delegation fordert Rückkehr von Flüchtlingen
In Syrien tobt bekanntlich seit Jahren ein blutiger Bürgerkrieg mit hunderttausenden Toten und Millionen Kriegsflüchtlingen. Die Mehrheit der nach Deutschland geflüchteten Syrer gehört zu den Gegnern von Präsident Baschar al-Assad.

Langer Stau nach Kollision auf der A60 beim Mainz-Hechtsheimer Tunnel
Ein Augenzeuge berichtete, dass der Stein "im hohen Bogen" über eine Betonmauer rechts neben dem Tunnel geworfen wurde. Wäre der Stein auch nur ein paar Zentimeter kürzer oder ein, zwei Sekunden später geflogen - es hätte Tote gegeben.

Other news