Daimlers digitaler Scheinwerfer wirft Symbole auf die Straße

Daimler Digital Light

Wer sich einen neuen Mercedes-Maybach kauft, darf demnächst die Zukunft des Autolichts erleben. Seine Weltpremiere feiert DIGITAL LIGHT im aktualisierten Topmodell von Mercedes-Maybach auf dem Genfer Automobilsalon. Wichtigste Merkmale sind ein nahezu blendfreies Fernlicht in HD-Qualität, eine Auflösung von Millionen Pixeln und daraus folgend eine extrem genaue Steuerbarkeit, die auch Projektionsfunktionen umfasst. Das Unternehmen meint damit sicherlich die (Klein-) Serienreife von Digital Light, denn ausgewählte Flottenkunden sollen erste damit ausgerüstete Fahrzeuge voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2018 geliefert bekommen. Die neue Scheinwerfertechnologie ermöglicht ganz neue Fahrassistenz und Kommunikation mit dem Fahrer. Kamera- und Sensorsysteme erkennen andere Verkehrsteilnehmer, ein Rechner wertet die Daten sowie digitale Navigationskarten aus und gibt den Scheinwerfern die Kommandos zur bestmöglichen Anpassung der Lichtverteilung in allen Situationen.

Mit der softwaregesteuerten Technologie lassen sich außerdem Symbole in HD-Qualität auf die Straße projizieren.

Je Scheinwerfer sind laut Mitteilung eine Million Mikrospiegel verbaut. Beim Durchfahren einer Baustelle werden zwei Lichtspuren auf die eigene Fahrbahn projiziert, die der Gesamtbreite des Autos entsprechen. Zudem verfügt das Lichtsystem über eine erweiterte Fußgängererkennung: Wird ein Fußgänger im Gefahrenbereich in Fahrbahnnähe erkannt, erscheint ein Pfeil auf der Fahrbahn, der in dessen Richtung weist. Das geschieht zusätzlich zur Markierung, die bereits durch den Adaptiven Fernlicht-Assistenten erfolgt.

Die erwähnten Hinweise sollen dem Fahrer helfen, sein Fahrzeug noch sicherer durch erschwerte Situationen lenken zu können. Bei Aktivierung des Abstandsregeltempomaten DISTRONIC PLUS oder einer Änderung des Regelabstands durch den Fahrer wird als Unterstützung eine entsprechende Abstandsmarkierung auf der Straße eingeblendet. So kann das Fahrzeug den Fahrer vor bestimmten Gefahren warnen.

Related:

Comments

Latest news

Hamburg: Obdachloser in Tiefgarage wird von Auto mitgeschleift und stirbt
Dabei überrollte er den "vor oder hinter dem Tor liegenden Mann, der dort offenbar genächtigt hatte", wie die Polizei mitteilte. Der Autofahrer übersieht den Schlafenden, überrollt ihn und schleift das Opfer mit seinem Wagen mit.

In Supermarkt: Schlange beißt Rentnerin in Bauch
Die Wunde deutet auf den Biss eines Reptils hin, nach ambulanter Behandlung konnte die Frau inzwischen wieder nach Hause. Seit Freitag suchen Experten im Neumarkt in Tiefenort nach einer Schlange, die eine Frau gebissen haben soll.

Far Cry 5: Far Cry Arcade | Ubisoft [DE]
Lost on Mars: Die Spieler verlassen die Erde, stellen sich marsianischen Arachnoiden und retten die Welt vor einer Alien-Invasion. Jedoch haben die Verantwortlichen von Ubisoft auch einige Pläne das Spiel nach dem Launch mit Inhalten zu unterstützen.

Formel-1-Tests: Vettel am Vormittag der Schnellste
Der Ferrari-Pilot drehte am Dienstag in Barcelona in 1:20,396 Minuten die schnellste Runde und legte 168 Runden zurück. Die Tests dauern bis Freitag an, dann wie auch am Mittwoch wird Kimi Räikkönen im Ferrari SF41H sitzen.

Italien-Wahl: Berlusconis Bündnis vor Fünf-Sterne-Bewegung
Eine instabile Regierung in Italien könnte zudem die Bemühungen der EU um ihre Reform vor der Europawahl 2019 lähmen. Die fremdenfeindliche Lega überholte demnach die Forza Italia von Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi.

Other news