Iron-Man-Regisseur Jon Favreau entwickelt erste Live Action-Serie

Jon Favreau verpasst dem

Das "Star Wars"-Franchise wächst und wächst - und nun soll auch eine Live-Action-Serie folgen".

Nach dem Erfolg der neuen Star-Wars-Filme Das Erwachen der Macht (2015) und Die letzten Jedi (2017) kündigte Lucasfilm bereits eine Reihe neuer Produktionen fürs Kino und Fernsehen an.

Die erste Real-TV-Serie im Star Wars-Univsersum hat einen Produzenten und Autoren gefunden: Jon Favreau, der für Disney bzw.

Vor allem Jon Favreau ist glücklich über seine neue Aufgabe: "Wenn Sie mir als Elfjähriger gesagt hätten, dass ich mal Geschichten aus dem 'Star Wars'-Universum erzählen würde, hätte ich Ihnen nicht geglaubt".

Und trotzdem fand er zwischendurch die Zeit, sich auch für "Star Wars" zu begeistern. Sie fügte hinzu: "Ich könnte nicht begeisterter sein, dass Jon mit an Bord ist, um für die neue Direct-to-Consumer Plattform zu produzieren und zu schreiben. Ich kann es gar nicht erwarten, in dieses aufregende Abenteuer aufzubrechen".

Favreau ist durch seine Arbeit an dem Live-Action Remake von "The Jungle Book" aus dem Jahr 2016 bekannt.

So legt Lucasfilm die Geschicke eine seiner Serien in die Hände von Jon Favreau. Außerdem führte er für "Iron Man" und "Iron Man 2" Regie. Im bevorstehenden Spin-off "Solo: A Star Wars Story" wird er einen "coolen und wichtigen Alien" synchronisieren.

Related:

Comments

Latest news

AfD: Abgeordneter Ulrich Oehme auf illegaler Irak-Mission
Erste Spitzenfunktionäre der Partei distanzieren sich nun von der Tour. "Im Bundesvorstand war eine Privatreise angekündigt. Jetzt kommt heraus: Bei der Planung der Reise nahmen die AfD-Politiker wohl russische Hilfe in Anspruch.

Millionenschaden bei Brand in Dürrn
Die Feuerwehr stellte nach einer ersten Schadstoffmessungen am Freitagmorgen jedoch keine Luftbelastung fest und gab Entwarnung. Der Firmeninhaber gab gegenüber der Polizei an, dass in der Halle Akkus im Wert von rund einer Million Euro gelagert waren.

Uni Regensburg Student stürzt von Geländer und stirbt
Die Polizei gehe derzeit von einem tragischen Unglücksfall aus. "Es gebe auch keine Hinweise auf bauliche Mängel". Es sei einfach ein Unfall gewesen. "Leider hatte sich der Mann durch den Sturz aber schon zu schwer verletzt".

Üble Beleidigungen gegen Ron-Robert Zieler
Nach Vorliegen und Auswertung der Stellungnahme wird das Gremium über den weiteren Fortgang des Verfahrens entscheiden. Der Torwart des VfB Stuttgart ist während des Spiels in Köln von einzelnen Fans der Gastgeber übel angefeindet worden.

Google feiert es mit Doodle Die Paralympics 2018 beginnen heute in Südkorea
Auch die 310 000 Tickets könnten komplett verkauft werden, das IPC erwägt gar eine Aufstockung des Kontingents. Zur Olympia-Eröffnung war der gemeinsame Einlauf der Mannschaften beider Länder noch ein Höhepunkt der Feier.

Other news